Goldfische und diverses Anderes

Das Goldfischforum: Alles über Goldfische, deren Zuchtformen, Haltung und Pflege
Aktuelle Zeit: 3. PMpFr, 14 Dez 2018 21:49:12 +0000 2011. 15.34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aussenfilter Fluval 206
BeitragVerfasst: 3. PMpSa, 26 Mär 2016 22:10:49 +0000 2011. 15.34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. AMpFr, 25 Mär 2011 08:11:04 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 398
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 2 mal
Hallo Foris,
seit einiger Zeit nutze ich den Aussenfilter Fluval 206. Die kanadische Firma Hagen bietet die Serie der 06 Filter weltweit an. Der technisch einfach gehaltene Filter zeichnet sich mit einem gut durchdachten Wasserverlauf durch die Filtermedien und Topfaufbau aus. Die Filterleistung ist gut, Ersatzvlies wie auch die Medien sind für kleines Geld im Zoofachhandel zu erhalten.

Bild

Mir gefällt die praktische Größe des Topfes, die gute Wasserleistung und ausgewogene Laufkultur ohne technischen Schnickschnack (Anfälligkeit). Ausgeliefert mit allen Filtermedien, sowie Ansaug- wie auch Auslassstutzen inkl. Rippenschlauch, den man auf die benötige Länge einkürzen muß, ist der Filter nach seiner Installtion sofort betriebfähig. Schlauchschleifen usw. vermindern die Entlüftung und Leistung, sie sollten vermieden werden.
Durch die Trennkupplung mit Wasserstopfunktion kann der Topf von seinen Versorgungsschläuchen gelöst und wie für Kastenaussenfilter üblich, extern gewartet werden. Wieder angeschlossen, werden Kupplung und Verbindung hergestellt, geöffnet und das Wasser kann zur Filterung wieder seiner Wege ziehen.

https://www.youtube.com/watch?v=PTt7ZACZTaM

Das Strömungsbild am Auslass ist gut und im Aquarium trägt es zur idealen Wasserverteilung bei. Der Fluval 206 ist ein kompakter Aussenfilter mit gutem Leistungsergebnis bei kleinem Preis. Eine echte Alternative zu den bekannten Marken.

Informative Grüße,
Max

_________________
:aquarium:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenfilter Fluval 206
BeitragVerfasst: 3. PMpSo, 27 Mär 2016 19:43:01 +0000 2011. 15.34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. PMpFr, 11 Feb 2011 17:04:37 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 1766
Hat sich bedankt: 3 mal
Danksagungen: 7 mal
Hallo Max,

Fluval ist auch mehr wie ein Geheimtipp,findet sich in jedem mehr oder weniger gut sortiertem Zoofachhandel wieder.

Bislang hatte ich nur einen Kontakt mit der Firma,ein Mehrkammerinnenfilter.Den hab ich entsorgt,weil..der war einfach nur aus sauber glattem Plastik,und dann versuch mal das sauber glatt polierte Plastik wenn es glitschig-algig-nass ist irgendwie zu fassen und die arretierten Klemmnasen zu lösen.Mit trockenen Händen und einem trockenen Produkt sicher möglich,aber wie beschrieben einfach nur ein Wutanfall-Anlass.Es ging einfach nicht,weg damit irgendwann.

Mich reizt allerdings die technische Speerspitze von denen,ein Aussenfilter mit integrierter Leitfähigkeitsmessung.Und Forumstreffen bei Moni sei Dank hab ich so ein Ding mal gesehen,es funktioniert!

Von daher hab ich Fluval im Auge,die haben da wirklich ein Alleinstellungsprodukt,was mich im Prinzip misstrauisch macht,üblicherweise wird das schnell kopiert,von renommierten Markenherstellern oder eben von den rührigen Chinesen,aber von SunSun und Co. gibts das auch nicht.

Aquarientechnikgrüsse aus Dortmund


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenfilter Fluval 206
BeitragVerfasst: 3. PMpMi, 10 Okt 2018 20:51:38 +0000 2011. 15.34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. AMpFr, 25 Mär 2011 08:11:04 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 398
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 2 mal
Hallo Foris,

der Fluval 206 läuft bis heute unauffällig und ist absolut leise mit besten Wasserergebnissen. Ich reinige den Filtertopf etwa alle 4-6 Wochen, ansonsten noch den Impeller sowie Ansaugstutzen inkl. Korb und Ausströmer.
Letzt habe ich den Dichtungsring ausgetauscht, reine Vorsicht. Ich bin sehr zufrieden mit dem Filter =)

MfG,
max

_________________
:aquarium:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenfilter Fluval 206
BeitragVerfasst: 3. AMpDo, 11 Okt 2018 09:04:37 +0000 2011. 15.34 
Offline

Registriert: 3. PMpMi, 11 Mai 2011 12:42:32 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 368
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 1 mal
Hallo Max,
das ist eine schöne Kaufempfehlung durch Langzeit-Test. Finde ich sehr gut, denn oft weiß man ja nicht, wie sich ein bestimmtest Produkt in der Praxis (sprich in einem mit Hochzucht-Goldfischen besetztes Aquarium) auch tatsächlich bewährt.
Mich würde noch interessieren, wie groß das Aquarium ist, wie viele Goldis (Größe, Alter) darin leben, wie häufig du fütterst und was? Auch von großem Interesse: die Bepflanzung und der Bodengrund.
Dies sind alles - in meinen Augen - Informationen, die man in Bezug auf die Leistung eines Filters noch berücksichtigen muss und ich wäre dir dankbar, wenn du mir einen kleinen "sneak peek" in deine Haltung gewähren würdest :jajaja:

_________________
Liebe Grüße, Coco


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenfilter Fluval 206
BeitragVerfasst: 3. PMpMi, 31 Okt 2018 16:25:59 +0000 2011. 15.34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. AMpFr, 25 Mär 2011 08:11:04 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 398
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 2 mal
Hallo,
in den Körben liegt Siporax (Sinterglas) als Medium, lediglich der Vorfilter mit seinen 4 Schwämmen und der Feinfilterschwamm im unteren Korb sind original. Kein Feinvlies und der Schlauch verläuft in gerader Linie, bzw. im weiten Bogen zu den Anschlußverschraubungen. Der Schlauch ist ein Spiralschlauch und anfangs etwas hakelig, mit etwas Geduld lässt er sich recht gut entspannen und verlegen. Das Aquarium ist rund 480L groß, nicht so riesig aber ganz ok.
Der Filter ist für deutlich kleinere Aquarien ausgelegt. Die klassischen Fluvaltöpfe haben alle ordentlich Bums und mit den o.g Medien liefern sie einen guten Durchsatz mit sehr gutem Wasser, bei wenig technischem Platzanspruch und Aufwand
WW alle 14 Tage, rund 80%. Ich wohne in einer Region mit dem besten Trinkwasser Deutschlands, da kommt es her:https://www.wmuhesel.de/wasserpark.html
Schmeckt besser als die klassischen Mineralwässer, Selters & CO.
Kein CO2, keine Pflegeprodukte - aber nette EHEIM LED als Leuchtmittel, sind ziemlich gut.

Ne, keine Goldfische. Dafür ein einst mal schmal besetzter Warmwasserbestand, der sich vollkommen verselbständigt hat. Es laicht überall und immer sind irgendwelche Jungfische hier und da ziwschen den Pflanzen zu finden, trotz wirklich großer Räuber wie z.B. eine Gruppe von gut 6-7cm großen Kirschfelcksalmler und größere Skalare. Die besonders schön balzen und laichen. Die größte Gruppe sind rund 27 größere L 144 Welse.

Viele Grüße,
Max

_________________
:aquarium:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de