Goldfische und diverses Anderes

Das Goldfischforum: Alles über Goldfische, deren Zuchtformen, Haltung und Pflege
Aktuelle Zeit: 3. PMpFr, 14 Dez 2018 21:11:58 +0000 2011. 15.34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. PMpSa, 14 Apr 2018 21:07:41 +0000 2011. 15.34 
Offline

Registriert: 3. PMpDo, 07 Nov 2013 22:46:48 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 490
Wohnort: Nahe Wiesbaden/ Hessen
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Liebe Goldifreunde,

hiermit eröffnen ich die Teichsaison 2018 auf diesem Forum.
:teich:
Heute wurde der neuen Teichsauger eingeweiht und ein Teil der Teichs gereinigt. Es lief ganz prima. Mein Mann hat mir, weil mein alter Teichsauger langsam den Geist aufgibt, er ist ca. 10 Jahre alt, einen neuen genehmigt. Ich hätte gern das alte Model wieder genommen, war völlig zufrieden damit, aber den gab es so nicht mehr. Mein Mann entdeckte ein Angebot bei OBI Oase Pondo Vac 3 . Das ist ein 2 Kammersauger, der alte war baugleich mit PondoVacClassic, ein 1 Kammersauger. 1 Kammersauger bedeutet, es gibt immer Pausen, wenn der Sauger das Wasser ablässt.
Heute konnte ich also ohne Unterbrechung arbeiten und das macht sich positiv bemerkbar. Anstrengend war es trotzdem und ich bin immer erstaunt, was sich an Blättern ansammelt. :herbst:
Organisches Material, jetzt leicht entfernt, wird nicht zu lästigen Algen und die Fische verdienen nach dem Winter frisches Wasser. So bald das Teichwasser und das Leitungswasser etwa die gleiche Temperatur haben, sollte man einen Wasserwechsel machen, das führt zu stabilen Wasserverhältnissen. Bei meinem harten Wasser ist es meist unproblematisch, doch Teichbesitzer mit weichem Wasser sollte die Wasserqualität immer kontrollieren. Durch viel Regen im Frühjahr wird das Wasser noch weicher und das Teichwasser verliert an Karbonathärte, die ist für die ph Pufferung wichtig. :fischweissich:
Die Fische anfangs moderat füttern, wenn es die Temperaturen erlauben. Auch der Filter muss in Schwung kommen, da ist wenig Futter einfach besser.
Ich wünsche allen eine schöne Zeit am Teich.

_________________
Viele Grüße
Fancygoldi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. PMpSa, 14 Apr 2018 22:59:35 +0000 2011. 15.34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. PMpFr, 11 Feb 2011 17:04:37 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 1766
Hat sich bedankt: 3 mal
Danksagungen: 7 mal
Hallo zum Sonntag,

hat es funktioniert? Ich kenne es nur als frustrierende Geschichte und letztendlich senkt man den Teichspiegel ab und schaufelt es per Hand aus.
Insbesondere Laub nervt brutal,setzt sich vor das Saugrohr und ..Ende..
Mittlerweile glaube ich eher an die Brutallösung..Teich leeren,Fische derweil in die Tonne,Wiederbefüllung,Fische wieder reinschmeissen.

"Gar nix machen " ist für mich auch eine Option.
Da wirst du echt verrückt, allernorts haben sie ein Problem mit unerwünschten Goldfischpopulationen und wir denken uns Strategien zum Überleben unserer Lieblinge aus.

Wie auch immer,in wenigen Wochen hocken wir am Teichufer und schmeissen Futter rein, unsere schmatzenden Lieblinge mampfen das Dargebotene und wir haben unseren Seelenfrieden bei der Beobachtung.

Jau,jetzt ist Teichsaison.Viel Spass allen Besitzern

Gruss aus Dortmund


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. PMpSo, 15 Apr 2018 19:55:31 +0000 2011. 15.34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 3. PMpFr, 11 Feb 2011 17:32:13 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 1626
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 mal
Danksagungen: 4 mal
Andreas H. hat geschrieben:

"Gar nix machen " ist für mich auch eine Option.


So sieht es bei mir aus... :verlegen:
Meine Teichpumpe hat mittlerweile den Geist aufgegeben. Einen Filter hatte ich noch nie. In meinem Teich wuchern Wasserpest in der einen Hälfte und Seerosen in der anderen, außerdem noch zahlreiche Pflanzen in den flacheren Bereichen. Blätter fische ich im Herbst raus so gut es geht. Sonst mache ich absolut nichts mehr. Nicht einmal füttern. In meinem Teich leben ca. 50 Goldfische. Einige Junge kommen jedes Jahr dazu. Außerdem laichen dort Kröten (grad ist alles voll mit Kaulquappen). Wasserläufer und Libellen gint es auch.
Nach dem Winter fülle ich immer ein bisschen Wasser nach. Im Sommer auch, wenn es zu trocken war.
Ach ja, und im Winter hab ich einen Eisfreihalter auf der Wasseroberfläche schwimmen.

Mein Teich ist paradiesisch für Faulpelze...:gutenacht:

_________________
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. PMpDo, 18 Okt 2018 17:20:30 +0000 2011. 15.34 
Offline

Registriert: 3. PMpDo, 07 Nov 2013 22:46:48 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 490
Wohnort: Nahe Wiesbaden/ Hessen
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Liebe Goldifreunde,

am vergangenen Samstag wollte ich die günstige Wetterlage nutzen und den Teich reinigen, also grobes Fremdmaterial entfernen und Schlamm absaugen, bei den warmen Temperaturen ein richtiges Vergnügen.
Die Fische begleiteten die Arbeiten mit großer Neugier und freuten sich über jeden Bissen, den sie durch das Aufwirbeln von Bogengrund erwischen konnte.
Anfangs hat mich das beunruhigt, ich wollte keinen Fisch einsaugen. Das Wasser ließ ich bei den ersten Absaugaktionen immer durch ein Netz laufen, so hätte ich einen Fisch sofort bemerkt. Beruhigendes Resultat, es wurde in alle den Jahren nie ein Fisch aus dem Teich gesaugt.
Mit dem neuen Teichsauger bin ich weiter sehr zufrieden, er schafft die Arbeit in viel kürzerer Zeit, als das mein Vorgängermodel.
Bild
Sorry, wieder falsche Ausrichtung der Fotos, habe keine anderen und kann mit picr.de das Bild nicht drehen. Kennt jemand eine Lösung?
Die Teichreinigung sollte eigentlich die letzte in diesem Jahr sein, aber das war ein voreiliger Wunsch.
Es gab in diesem Jahr extrem viel Pollen, viel mehr Staub und Material, das in den Teich geflogen ist.
Noch nie hatte ich so viel Schlamm im Teich. Es wird mindestens eine weiteren Reinigung geben, bevor der Winter beginnt.

Bild

Bild

Bild
Das Rapsfeld liegt gegebüber meines Gartens, ca. 15 m entfernt und verursachte die heftige Trübung des Teichs Anfang Mai.

Für mich ist Schlamm saugen und Blätter absammeln sinnvoll, damit der Teich nicht langsam immer flacher wird. Den Fischen macht es wahrscheinlich weniger, so langen die Wasserqualität gut bleibt. Aber ich möchte nicht irgendwann den Bodengrund aus dem Teich schaufeln müssen.
Einen Filter braucht man bei einem Goldfischteich nicht zwingend, wenn man genügend Pflanzen und einen geringen Fischbesatz pflegt, läuft es. Dieser Ansatz ist in England recht häufig und wirklich interessant.Wer also nichts am Teich macht, kann entspannt bleiben und den goldenen Herbst mit den Fischen genießen.

Bild

_________________
Viele Grüße
Fancygoldi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. AMpSo, 21 Okt 2018 10:56:32 +0000 2011. 15.34 
Offline

Registriert: 3. PMpMi, 11 Mai 2011 12:42:32 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 368
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 1 mal
Hallo Fancy,
danke für deinen Bericht - das letzte Bild gefällt mir nat. besonders gut. Die Fische sehen sehr munter aus und wie sich das Licht auf dem Rücken des ein oder anderen Goldis "spiegelt", erscheint es, als seien sie mit Gold überzogen - sehr stimmungsvoll!
Insgesamt bin ich nicht unbedingt ein Freund davon, den Teich komplett ohne gelegentlichen Wasserwechsel "vor sich hin machen" zu lassen, da - besonders in diesem Jahr, wie du es bereits betont hast - durch die klimatischen Veränderungen auch die Bedingungen in einem so relativ kleinen System betroffen sind und sich entsprechend verändern - nicht zum Vorteil für die Fische. Besonders viele Pollen und extrem wenig Regen wirken sich sicherlich nicht positiv auf den Teich und das Leben darin aus ... Hier muss der Teich- und Fisch-Freund nun ein besonders wachsames Auge auf das Verhalten seiner Tiere (Scheuern, Springen, schnellere Atmung - bedingt durch die Pollen z.B.), sowie die Wasserqualität haben (Schreckhaftigkeit, Schießen durchs Wasser, etc. - bedingt durch einen Säuresturz z.B.) und sollte auch, wie du es getan hast, den Bodengrund/Schlamm nicht außer Acht lassen!

Zu deiner Frage bezüglich der Bilder - ich drehe sie entweder über Picasa oder Paint.

_________________
Liebe Grüße, Coco


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer Teichsauger
BeitragVerfasst: 3. AMpMi, 21 Nov 2018 10:33:15 +0000 2011. 15.34 
Offline

Registriert: 3. PMpDo, 07 Nov 2013 22:46:48 +0000 2011. 15.34
Beiträge: 490
Wohnort: Nahe Wiesbaden/ Hessen
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Liebe Goldfischfreunde,

wie schon angedeutet, in diesem Jahr musste eine weitere Teichsaugaktion gestartet werden. Die Pollen waren so zahlreich und hatten sich mit Algen zu dicken Klumpen an den Rändern und in der Flachzone abgesetzt. Im kälteren Wässer mit weniger sonnigen Licht, ließen sich diese Ablagerungen endlich leichter entfernen. Im Sommer war das für mich einfach nicht möglich, sie saßen so fest am Untergrund und es gab eine längere Grünalgenphase.Eigentlich wollte ich diese kugeligen Gebilde noch mikroskopieren, habe es aber nicht geschafft.
Diesmal lief es nicht ganz so flott, wie bei den ersten Reinigungen. Der Teichsauger stand plötzlich in einer Dampfwolke. Er musste durch diese hartnäckigen Ablagerungen massiv arbeiten, das war dann wohl zu viel. Die Arbeit wurde sofort unterbrochen und das Gerät durfte abkühlen. Es machte sich eine gewisse Enttäuschung breit, ob der Sauger schon kaputt sein könnte? Vorsichtiger Neustart. Nun legte ich immer wieder kleine Pausen ein und der Sauger verrichtete einwandfrei seine Aufgabe. Offensichtlich ist der Teichsauger für extreme Belastungen nicht geschaffen.
Das es in diesem Jahr heftig war, mit den Pollen, ist ein Fakt, Allergiker werden es wissen 2018 war ein Mastjahr.
Bei meinen Fischen konnte ich trotz der Pollenbelastung keine Auffälligkeiten bemerken.
Wie habt ihr die Pollenzeit überstanden? Gab es bei euch Reaktionen der Fische auf den Pollen?
Wer sich für Pollen interessiert, z. B wie sie unter dem Mikroskop aussehen findet hier Informationen:
http://www.pollenflug-nord.de/Pollenana ... nliste.htm
Pollen zu erkennen ist für alle Goldifreunde mit Mikroskop nützlich, denn so vermeidet man eine Verwechselung mit Parasiten oder deren Eiern.

Hier noch zwei Links zu dem Thema Pollen, Fische und Wasserbelastung:
https://fishcare.de/news/latest-news/20 ... eicht.html
https://fishcare.de/news/latest-news/20 ... asser.html

_________________
Viele Grüße
Fancygoldi


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de