Seite 2 von 2
#16 RE: Geschmackliche Vorlieben in verschiedenen Ländern von Constantin 26.12.2015 19:29

Hallo!

Um wieder zum eigentlichen Thema dieses Threads zurückzukommen:
Wenn es darum geht, welche Fischgestalten in verschiedenen Ländern populär sind, darf ein Blick über den Tellerrand nicht unterbleiben. Sucht mal nach Bildern von "flowerhorn cichlide". Diese Buntbarsche sind noch eine relativ neue Züchtung, aber in Südostasien und so weit ich weiß besonders in Malaysia binnnen kurzer Zeit enorm populär geworden. Sie sind groß, knallbunt und haben einen imposanten Stirnbuckel. Also eine starke Konkurrenz für bestimmte Goldfischformen. In tropischen Ländern ist ihre Haltung recht simpel und mit denen von Goldfischen durchaus zu vergleichen, in unseren Breiten dagegen ist sie mit deutlich mehr Aufwand und Kosten verbunden. Die Zukunft wird zeigen, welche Auswirkungen das auf die Goldfischzucht haben wird, inbesondere auf die kommerzielle.

Viele Grüße!

#17 RE: Geschmackliche Vorlieben in verschiedenen Ländern von Constantin 12.06.2016 19:39

Hallo!

In diesem Beitrag geht es mir um den Kometen.
Diese Zuchtform wird ja als mehr oder weniger amerkanischen Ursprungs angesehen (Die Chinesen und Japaner hatten solche Fische auch gelegentlich und nannten sie "Schwalbenschwänze", haben sie aber nie gezielt gezüchtet.). Da finde ich es um so bedauernswerter, dass sie von den amerikanischen Goldfischfreunden so stiefmütterlich behandelt werden. Sucht mal in der Suchmaschine eurer Wahl nach "komet goldfisch philadelphia standard". Dann findet ihr die Website von Nikolai Mette mit einem Bild von Anfang des 20. Jahrhunderts. Da hatte man noch Ambitionen für diese Zuchtform, die aber nie verwirklicht wurden. Dabei sind Goldfische in Amerika allgemein, nicht nur in der ernsthaften Aquaristik, viel beliebter als bei uns und gerade in den südlicheren Bundesstaaten ist die ganzjährige Freilandhaltung in geräumigen Aquarien wohl kein Problem.
Da ich mit der Aquaristik in Deutschland vertraut bin, sehe ich hierzulande für den Kometen keine Chance, ernsthaft gezüchtet zu werden. Warum beschwere ich mich dann über die Amerikaner? Ganz einfach, ich finde es reizvoll, wenn es in den verschiedenen Ländern der Welt Unterschiede gibt, welche Zuchtform besonders beliebt ist. Besser als wenn alle Goldfischfreunde der Welt einer Zuchtform hinterherjagen.

Viele Grüße!

#18 RE: Geschmackliche Vorlieben in verschiedenen Ländern von Constantin 22.10.2016 19:38

Hallo!

Es passt nicht zu 100 % zum Thema, aber für eine Kleinigkeit mache ich keinen neuen Thread auf.
Ich habe den Blog "hermantogoldfish" entdeckt, dessen Betreiber sehr viel mit nennen wir es experimentellen Goldifschzuchtformen macht. Darunter ist auch eine Form, die er selbst "Wowkin" nennt. Ich persönlich finde das Aussehen der Fische sehr ansprechend und staune, wie schnell sich eine neue Form erzüchten lässt. Mit "schnell" meine ich allerdings die Anzahl der Generationen. Die Generationen folgen in diesem Fall sowieso sehr schnell aufeinander, da das Ganze in Indonesien stattfindet. Zum Blog geht es hier lang. Da es sich um einen Blog handelt, müsst ihr von unten anfangen zu lesen.
Man sieht also: Egal wie viele Formen es schon gibt, die Möglichkeiten der Goldfischzucht sind noch lange nicht ausgereizt.

Viele Grüße!

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz