Seite 7 von 10
#91 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von fancygoldi 19.09.2016 22:24

avatar

Geniale Bilder!

#92 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Toffy 24.09.2016 22:29

avatar

Danke Fancygoldie!


Haben heute wieder Fotos gemacht, meine kleine Große hatte heute fleissig mitgeholfen

01


02




Ich finde sie hat schon sehr gute Fotos gemacht, und das mit einer ganz alten Kamera

03 upps Scheiben nicht geputzt


04


05


06








Habe natürlich fleissig mitgeknipst

07


08 cheeeeese


09


10 Helmeline


11


12 Ein Ausschnitt von 11


13



Ich hoffe ihr hattet viel Freude an den Fotos, qir hatten auf jedenfall viel saß beim knipsen

Gruß
Toffy

#93 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Lunula 24.09.2016 23:48

avatar

Hallo

Ich habe heute Abend mal großes Foto anschauen gemacht, weil ich schon lange nicht mehr richtig online war

Die haben sich alle super gemausert und sind schon total groß geworden! Von Helmeline bin ich immer noch hin und weg!! Danke für den tollen Schnappschuss!!! Ich suche in den Bildern nie Waldo/Walter, sondern immer Helmelinchen. Schade, dass mein Becken voll ist Wieso musst ich mir auch diesen bekloppten, kleinen Calico kaufen.... Am Ende ist man immer schlauer!

Ich freue mich schon auf viele weitere Fotos

lg
Lisa

#94 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Toffy 14.10.2016 23:36

avatar

Hallo Lisa,
Ich freue mich sehr über das Spiel ´´Findet Helmeline´´ Die Kleine ist aber auch eine ganz süße! Wächst nur etwas langsam.
Helmeline steht bisher nicht zum verkauf. Aber an einen Helmelinefan würde ich sie (vielleicht irgendwann) abgeben

Hier noch ein kleines Update
Viele kleine Kartöffelchen sind schon ausgezogen, oft via Lebentierversand, bin schon langsam geübt darin, auch wenns schwer fällt. Bisher sind immer alle lebend angekommen. Die letzten 6 die noch zur Abgabe standen ziehen bald aus. Dann steht die Truppe die vorerst bleiben soll fest (immer noch zu viele ) Wieviele es sind kann ich gerade nicht so genau sagen, schaffe es einfach nicht zu zählen.

Am nächsten Dinstag holen wir das langersehnte neue Aquarium, welches hoffentlich länger hält als das Aufzuchtbecken
Mal schauen wie das Gestaltet wird. Dann werden die Großen wieder von den Kleinen getrennt, ist einfacher mit dem Füttern.

Habe mal wieder ein paar Schnappschüsse für euch, man kann teilweise schon Wen-ansätze erkennen:

01



02



03



04



05



06



07



08



09



10 Nach dem Rasen mähen:



Liebe Grüße
Toffy

#95 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Andreas H. 15.10.2016 10:40

avatar

Hallo Toffy,

endlich mal eine Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte,das sieht prachtvoll aus.Und das Gesamtbild auf dem letzten Foto ist deprimierend schön.Rupfen die Fische nicht das Gras raus?
Du packst die Fische nur für ein Foto da rein,stimmts?

Wieviele Goldfischfreunde hast du schon mit Nachwuchstieren beglückt?Die vermehren sich ja auch wieder und wieder und wieder.Da hst du was angefangen..

Grüsse zum Wochenende aus Dortmund

#96 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Constantin 15.10.2016 14:16

Hallo!

Vielen Dank für die neuen Bilder!
Ich bin auch gespannt, wie sich die Wen an den verschiedenen Fischen so entwickeln. Das aber vor allem deshalb weil ich mich dafür interessiere wie viele Exemplare dabei sind, die dem Idealbild eines Ranchu nicht entsprechen. Versteht mich nicht falsch, ich sage eben nicht, dass diese Fische nicht hübsch oder nicht gesund sind, sondern freue mich darüber, wie irreführend die Aussage über die ach so hohe Rate an "Fehlgebildeten" ist, die in der Literatur immer wieder angegeben wird.
Rein geschmacklich mag ich die Fische ohne Wen lieber. Ja, streng genommen sind das natürlich keine Ranchu, sondern Maruko. Aber das sollte man am Aussehen festmachen und nicht an den Eltern.

Viele Grüße!

#97 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Andreas H. 15.10.2016 15:28

avatar

Hallo Constantin,

aus meinen Zuchtversuchen muss ich leider eine Unzahl an Missgebildeten melden.Also nicht "entspricht nicht dem Idealbild" sondern wirklich
Schraubenschwimmer,Flossenfehlbildungen (hier insbesondere auch krumme Schwanzflosse und Rückenflossenstacheln),ich hab wöchentlich bei dem geringsten Verdacht ausgesiebt und zu den Grossen gegeben."Unschöne" sind zum Zoohändler,krumme Rücken,schiefe Flossen.
Um so bemerkenswerter finde ich hier die Ausbeute von Toffy,bei mir war die Realität 5-8 "Brauchbare" von 100.

Ich entsinne mich gerade schlechten Gewissens an eine Umfrage von dir..War Sommer und ich war faul..

Grüsse aus Dortmund

#98 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von fancygoldi 16.10.2016 10:53

avatar

Hallo Goldifreunde,

das mit den "Schlechten" beim Nachwuchs müsste ordentlich überprüft werden, also wissenschaftlich untersucht werden.
Bei meinen Ranchus gab es ganz wenig Ausfälle, ging gegen Null. Ich denke es ist oft die Elternkonstellation. Das Aussehen sagt meist wenig über die "Mischung" im Fische. Bei meinen Orandamixen war viel "Ausschuss", aber das konnte ich über zwei Generationen herausbekommen. Bei meinem Ryukinnachwuchs( "Kinder "von Nankins Fischen), kein Ausschuß, alle super, bis auf eine nicht so schöne, etwas lange Schwanzflosse, das ist aber wohl kein Problem.
Goldfische sind mutationfreudig ohne Zweifel. Für die Zucht nicht immer gut, aber eigentlich ein Zeichen für Anpassungsfähigkeit.
Wir bekommen in Deutschland sicher nicht die besten Tiere, das sollte man berücksichtigen. Da hilft nur strenge Auswahl bei der Nachzucht und es wird besser.
Gesundheit sollte oberstes Zuchtziel sein, deutlich vor Schönheit, die kommt dann auch.
Wäre super, wenn sich mal Leute äußern, die schon lange züchten. Ich mach das erst recht kurz.Hatte viele Jahre Goldis, auf Züchten bin ich nicht gekommen. Ich kann nur jeden ermutigen, man lernt extrem viel über die Fische, wirtschaftlich lukrativ ist es meist nicht. Toffy ist das beste Beispiel für gelungen Nachzucht.
Nachwuchsfische tauschen, das fördert die Freundschaft und auch die Erfahrung. Allein ist es schwer Goldfische ordenltlich zu züchten, da fehlt meist Raum und Zeit.
Goldihalter sind gut beraten, mit der Nachzucht. Meist gesund und robust sind sie dankbare Mitbewohner, da lohnen sich auch die Kosten für den Fischtranport. Wer meint, er hat nicht genug Auswahl sollte sich mal genau umsehen. Bitte liebe Nachzuchtbesitzer gebt ein Feedback, das freut die
Züchter und ist für die Forenmitglieder eine wertvolle Info.

#99 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Andreas H. 16.10.2016 16:27

avatar

Hallo nochmal,

also "lohnen" wird sich die Nachzucht niemals.Wenn du siehst wie die Asiaten in ihren Riesenteichen zu Tausenden atemberaubend schöne Fische ziehen (die dort als B oder C-Schrott nach Europa verhökert werden)dann deprimiert es einen.
Selbst kann ich nur Küchenzuchtmassstäbe bieten,da habe ich dann so um die 100 geschlüpfte Minis gehabt,am Ende,nach allem Aussortieren und wegschenken von blieben 3-6 Tierchen übrig.
Die ich für einige Euro bei einem Importeur hätte billig kaufen können.Aber der Spass ist natürlich unbezahlbar.Apropos unbezahlbar,selbst die allereinfachste sinnvolle Ausstattung für so eine Küchenzucht kostet dich gewiss um ie 200-300 Euro.Einige Glasbecken,Luftsprudler,angepasstes Futter für die Minis in ihren verschiedenen Entwicklungsstufen.Und natürlich Zeit,Zeit,Zeit.Wenn das erstmal läuft kostet dich das gewiss 1-2 Stunden täglich,Wasserwechseln,Aussortieren,Umsetzen..Exzessives Wasserwerte messen..Einmal das Nitrit ausgeufert schrottet dir die gesamte Zucht..Messen,wechseln,messen..

Du musst Spass an der Sache haben,ist purer Enthusiasmus. Und so ist also die Einnahmesituation für Hobbyzüchter

Trotzdem,selbstgemachte Fische sind natürlich unbezahlbar.Und es ist eine der Grundideen hinter den Goldfischen,die sollen dich und deine Person,deinen Geschmack widerspiegeln.Da kommt es gut wenn sie so mutationsfreudig sind.

Grüsse aus Dortmund

#100 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Toffy 17.10.2016 22:38

avatar

Hallo

Meine Lütten werden nicht den HQ-Ansprüchen genügen, die Eltern erfüllen ja auch keine Standarts.
Dafür sind es vitale kleine Schwimmkartoffeln. Auf den Wenwuchs bin ich auch gespannt, der wird wohl sehr unterschiedlich ausfallen.

Rentabel ist es keinesweg. Für die kleinen Racker habe ich eine menge Kröten gelassen. Die Artemia in der schönen blauen Dose, die Entwurmungspräparate, Feinwaage, Filter, Aquarien etc. Das läppert sich. (dafür bin ich jetzt für einen ´´Notfall´´ immer gewappnet )
Am Anfang war es echt anstrengend, die kleinen im Futter schwimmen zu lassen und dabei das Becken sauber zu halten. 2-3 mal täglich gereinigt. Die Arteimazucht musste auch am laufen gehalten werden. Dazu noch die Würmer, die haben mir viele viele Nerven gekostet. Als sie mit dem Gröbsten durch waren, waren sie sehr pflegeleicht. Der Aufwand und die Kosten haben sich gelohnt, es war und ist immer noch ein großes Erlebnis für mich und meine Tochter.
Es gibt ein paar Dinge die ich, wenn es ein nächstes mal gibt, anders machen werde. Habe in der kurzen Zeit so viel gelernt

Die kleinen sind Quer durch Deutschland gereist. Habe sogar zwei Goldfischfreunde in Bremen kennengelernt. Sie haben sich mit begeisterung die Dickerchen angschaut, und haben ein paar kleinen Rackern ein neues Zuhause geschenkt.

Achja, gestern hatte ich noch Abstriche genommen von groß und klein und konnte nichts auffälliges entdecken.
Und morgen holen wir das neue Becken, ich freue mich wie bolle

Liebe Grüße Toffy

Ps: Andreas, ich setzte meine Fische natürlich nicht fürs Fotografieren um

#101 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Toffy 18.10.2016 19:15

avatar

Heute war es soweit, das neue Becken sollte Einziehen. Sind samt Hänger dort hin.
Habe mir vor Ort das Aquarium angeschaut. Leider war das Selikon ganz steif und porös, so das ich es stehen lassen habe. So jung wie das Aquarium sein sollte konnte es gar nicht sein Von aussen Hui von innen... Dann muss ich mich wohl weiter Umschauen, habe mich so auf dieses wunderschöne gerahmte Aquarium gefreut (ich mag es gerahmt).
Die suche geht weiter *seuftz*

#102 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von fancygoldi 18.10.2016 21:54

avatar

Hallo Toffy,

das ist ja wirklich blöd. Tut mir sehr leid. Die Fahrt, die Mühe, die Vorfreude- Mist.
Hier hat gerade der Zoopalast 40 % auf Aquarienarikel, würde dir sofort ein Becken schicken, aber das ist nicht so einfach und dann auch kein Schnäppchen mehr.
Bei dieser Firma habe ich schon mal ein Becken bestellt: http://www.meduza6.de/
Möchte aber nicht wissen, wie viele Becken ungenutzt in den Kellern vergammeln.
Hoffentlich findet sich bald was Gutes in deiner Nähe und dicht muss es sein!!!
Bei mir hat das 600 Liter Koi-Hälterungsbecken an zwei Stellen geleckt, da habe ich an dich und Phoebe vom anderen Forum gedacht. Mich hat der Orca Kleber, der auch im Wasser klebt, gerettet. Hat dadurch nur noch getropft, das brachte mir etwas Zeit, die Notfallkiste klarzumachen.
Wasserschaden ist in diesem Jahr Trend, sehr ärgerlich. Das kann einem neben allem anderen Trouble die Freude schon ordentlich vermiesen.
Beim VDA gibt es durch die Mitgleidschaft eine Versicherung für Fremdschäden durch Aquarien und ein günstiges Angebot für Eigenschäden.

https://vda-online.de/info/leistungen/
Zitat von der VDA Seite:
„Haftpflichtversicherung: Im Verbandsbeitrag ist eine Haftpflichtversicherung für die Vereinsmitglieder enthalten, die u.a. auch für Schäden durch Undichtigkeiten vom Aquarium aufkommt, soweit keine private Haftpflicht abgeschlossen wurde bzw. diese nicht für den Schaden aufkommt. Gleichzeitig ist auch der Verein haftpflichtversichert. Die genauen Bedingungen sind dem Versicherungsratgeber zu entnehmen.
Eigenschadenversicherung: Eine Eigenschadenversicherung kann kostengünstig abgeschlossen werden, um Schäden an Ihren Rechtsgütern, die durch Ihr Hobby entstehen, abzusichern.“

Man muss nicht in einem Aquarienverein sein, man kann sich jetzt auch direkt beim VDA anmelden.

Hoffentlich macht sich das Christkind in diesem Jahr, früh auf, im Norden und bringt für dich ein schönes Becken. Du hast es verdient. Wenn wünschen hilft, steht es vor deiner Tür.

#103 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Rene´D. 19.10.2016 16:21

Hallo Leute

@Toffy:

danke das du meine bilder eingestellt hast ist echt lieb von dir
leider hatte ich nicht so viel glück mit den kleinen
ich habe leider nur noch zwei übrig woran es lag weiss ich lleider nicht anfangs hatten sie ichtio das wir aber in den griff bekammen und dann fing es so langsam an alle tage ein toter es sind aber auch alle posthornschnecken gestorben und seitdem dieweg sind kein fisch mehr.

grüsse Rene´

#104 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Toffy 19.10.2016 19:59

avatar

Hallo Fanygoldi
Mit gebrauchten Aquarien ist das so ein Glückspiel. Manchmal schreiben die Leute Müll, nur um es Teuer zu verkaufen. Ich hoffe eigendlich ein gutes gebrauchtes zu bekommen. Wenns nix wird, muss ich wohl doch ein Neues kaufen.
Noch geht es gut mit groß und klein zusammen und ich kann es mit Reichlich Wasserwechsel kompensieren. Und das Füttern ist schwerer. *seuftz*

Das mit der Versicherung hört sich gut an. Laut meiner Versicherung bin ich abgesichert, müsste das zweite Aquarium dann auch mit Angeben. Sie hatten damals auch den Schaden bei meinem großen Aquarienschaden übernommen. Aber soweit soll es erst gar nicht kommen. *schauder*

Dieser Orca Kleber hört sich gut an, den muss ich mir auch zulegen, für ein besseres Gefühl.
Konnte dein Koihälterungsbecken wieder Repariert werden?


Hallo Rene,
Es ist so ärgerlich das irgendwas schief gelaufen ist. Habe da auch die toten Posthörnchen in verdacht .
Wie machen sich deine beiden Überlebenden? Gedeihen die beiden gut?
kannst gerne Fotos zeigen, freue mich immer riesig drüber!


Habe heute auch mal wieder fleissig geknippst *hust*

01 - Die Größenunterschiede sind schon gewaltig. Mal den größten und kleinsten im direkten Vergleich.



02



03



04- Helmeline bekommt wohl nen dunklen Rücken



05



06



07 - Der hat auch schon einen Namen: ´´klein Chopper´´



08 - klein Chopper



09



10



11



12



13



14



15



16



17



18



19



Liebe Grüße
Toffy

#105 RE: Nachwuchs bei den Ranchus von Lunula 19.10.2016 21:49

avatar

Hallo

Ich bin gespannt wie sich die kleine Helmeline weiterentwickeln wird und wie inwieweit der Rücken nachdunkelt. Sie hat ja eine schwarze und eine weiße Flosse - wie herzig <3
Das sie so klein ist macht doch gar nichts, bin auch auf meinen 1,58m sitzen geblieben. Da gibts so nen tollen Spruch, den dir die kleine Helmeline schon ganz oft zugeblubbst hat: "Warum ich so klein bin? Blumen wachsen langsamer als Unkraut!"

lg
Lisa

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz