Seite 6 von 7
#76 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 18.09.2018 17:30

avatar

Hallo Gemeinde,
da ich momentan viel am PC sitze, dachte ich, ich könnt’ auch mal wieder etwas hier posten – wo es doch so unglaublich still hier ist. Ein kleines Update von meinen Rykandas gefälligst?
Sie sind nun auf den Tag genau 6 Monate alt, wenn man ab dem Tag der Befruchtung rechnet. Übermorgen dann wäre ihr Schlupftag. Ich habe mittlerweile 3 von ihnen an eine liebe Freundin gegeben, somit habe ich selbst 11 Stück behalten. Was soll ich sagen? Gut haben sie sich gemacht. Seht selbst:




Auf den ersten beiden Bildern sieht man die Gruppe im 120 cm Aq. Meine schönsten aus dieser Aufzucht dieses Jahr.




Auf den letzten beiden Bildern sieht man die 4 Rykandas, die ins 450er zu den großen gezogen sind - 2 von ihnen haben leichte Flossenfehler.

#77 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von fancygoldi 19.09.2018 18:46

avatar

Hallo Coco,

das ist ja eine Freude. Die Kleinen sind ordentlich gewachsen!
Wegen kleiner Flossenfehlern sollte man sich nicht zu sehr verrückt machen.
Wichtig ist, Gesundheit.
Meinst du das warme Wasser in diesem Jahr hat den Fischen im Wachstum geholfen?
Mein Eindruck war, bei guter Belüftung, kommen die Fische wunderbar mit den Temperaturen klar.
Selbst im Teich entwickelte sich bei mir Grünwasser, wegen der massiven Sonneneinstrahlung
in diesem Ausnahmesommer. Langsam lichtet sich das Grün und ich bin mit der Farbe und dem Wachstum sehr zufrieden.
Auch mein Damenbecken entwickelt sich erfreulich.
Lass uns mal an deinen Erfahrungen teilhaben. War es in diesem Sommer anders?
Was gibt es sonst zu dieser Nachzucht zu berichten? Also ich lese da gern ein paar Sätze zu den Bilden.
Finde ich wirklich ganz super, dass du die Bilder eingestellt hast. Das Forum kann jede Unterstützung gebrauchen.
Deine Becken-Deko mit den Glasmurmeln ist richtig ansprechend. Das wirkt so exotisch und lässt die Farben leuchten!
Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
Viel Glück mit den Babys.

#78 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 20.09.2018 10:11

avatar

Hallo Fancy,

vielen Dank für Deinen netten Post. Ja, ich bin auch ganz begeistert von der Entwicklung der Rykandas. Die Ryukin sind nicht so schnell gewachsen und da kommen wir auch schon zu Deiner Frage. Ich habe da auch so meine Vermutungen angestellt. Ich denke, die Temperatur spielt hier natürlich eine Rolle. Doch auch noch 2–3 ganz andere Aspekte kann man meiner Meinung nach dafür verantwortlich machen. Ich werde das alles gedanklich noch ordnen und dann später darüber berichten. Ich arbeite da gerade an einem Projekt …
Die „kleinen Flossenfehler“ bei den 2en sind in meinen Augen wirklich nicht sooo schlimm. Ich habe mein Augenmerk auch eher weniger auf den „Standard“ und setze mehr auf eigenen Geschmack, sowie – genau wie Du – auf Gesundheit und Vitalität!

Ja, die Glaskugeln … finde ich auch klasse. War mir anfänglich nicht sicher, ob ich nicht eher welche kaufen soll, die ins Bläuliche gehen – so als Komplementär zum Orange der Fische. Doch dann fand ich grün hübscher in Harmonie mit der Bepflanzung.

Zeig doch auch mal wieder ein paar Bilder Deiner Fische.

#79 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 24.09.2018 09:15

avatar

Heute, am 24.09., "Nero", einer meiner Rykandas zum ersten Mal mit "Juma" ab. So ein kleiner Schwerenöter - gerade mal 6 Monate alt und schon schmückt er sich mit Laichausschlag und bezirst die Ladys, was das Zeug hält. Sieht lustig aus, wenn der Kleine da am Rockzipfel einer großen Ryukin-Dame klebt ...
"Nero" ist übrigens einer der 2, die ich eigentlich selektiert hätte aber, weil sie beide im Alter von ca. 3 Wochen total schwarz waren, habe ich sie behalten. Heute ist der eine weiß und der andere "Nero", orange mit etwas Weiß. Das sind auch die 2 mit den leichten Flossenfehlern ...

#80 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von fancygoldi 07.10.2018 15:29

avatar

Hallo Coco,

über deine Bemerkung zu deinem „Schwerenöter“ habe ich mich sehr gefreut.
Mit sechs Monaten schon teibig, das ist eine stramme Leistung. Ist ein lustiger Anblick, wenn die kleinen Männchen hinter den großen Weibchen her sind, aber am Ende zählt wohl die Schnelligkeit.
Meine Nachzucht wurde mit 8 Monaten treibig und das überraschte mich damals schon.
Hat aber sofort gut funktioniert und es gab Nachwuchs.
Warum freue ich mich so über deine Beobachtung? Selbst von sehr sachkundigen Leuten höre ich, ein Goldfisch braucht zwei Jahre bis zum Erwachsenwerden. Ich denke nicht zwingend. Bis sie ihren ganzen Charakter zeigen, ihre volle Schönheit entfalten, das ist sicher richtig, das dauert bei vielen Fischen sehr lange.
Würde mich sehr freuen, wenn zu diesem Thema einige Leser ihre Erfahrungen mitteilen. Was habt ihr erlebt? Wie alt waren eure Fische?

#81 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von Constantin 10.10.2018 18:55

Hallo!

Mit welchem Tempo sich ein Fisch entwickelt, hängt natürlich auch immer von den Bedingungen ab. Goldfische werden ja auch im tropischen Asien gezüchtet. Dort geht das Wachstum viel schneller als bei uns.
Meine eigenen Fische sind ganzjährig im Haus. Im Sommer wird es nicht übermäßig warum und um Winter ist es normal geheizt, allerdings befinden sich Aquarium und Heizkörper an entgegengesetzen Enden des Zimmers. Das Wasser hat also meistens so um die 20°C.
Ich habe beobachtet, dass sie nach nunmehr gut 1,5 Jahren nicht mehr viel an Größe zunehmen. Aber eine individuelle Ausprägung der Körperform setzte erst nach einem Jahr ein. Ein Fisch hat einen kleinen Stiernacken bekommen, reicht aber nicht für einen Ryukin. Ein anderer hat eine Andeutung von Wen, reicht aber nicht für einen Oranda.
Insgesamt schein es bei Fischen so ähnlich zu sein wie bei Bäumen, wo der Grundsatz gilt: Höhe kommt schnell, Volumen nimmt mit der Zeit zu.

Viele Grüße!

#82 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von Max 10.10.2018 20:31

avatar

Hallo,

ein super Beitrag und klasse Nachzuchten, weiterhin viel Erfolg.

Schöne Grüße,
Max

#83 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 11.10.2018 09:17

avatar

Hallo Constantin,
wie bei dir, sind mittlerweile auch meine Dicken immer im Haus - kein Aufenthalt im Terrassenteich mehr, da für mich zu riskant!
Aber alleine die Temperaturen sind es nicht - so denke ich - die das Wachstum beeinflussen.
Wie in einem Uhrwerk, müssen alle "Zahnräder" passgenau ineinandergreifen, damit sich ein optimales Ergebnis einstellen kann.
Die 3 ausschlaggebenden Faktoren sind hier wohl: Fütterung, Wasserqualität und Temperatur. Allerdings spielen ganz sicher auch die erblichen Veranlagungen eine enorme Rolle. Wenn Elterntiere in ihrer Blutlinie den "Hang" zur Tumorbildung haben oder eher kleinwüchsig sind, kann das Ergebnis bei der Nachzucht ebenfalls sehr ernüchternd ausfallen. Da gibt es so vieles zu berücksichtigen ...
Meine Orandas z.B. haben noch nach den 1,5 Jahren an Größe zugelegt - Flossenvolumen und Wen sowie "Masse" schieben sie, so wie von dir beschrieben, tatsächlich erst ab einem Jahr - und so sollte es auch sein. Darum bin ich ja immer so gegen Orandas, die bereits mit nur 6 Monaten schon ein enormes Wen aufweisen!

Hallo Max,
danke für die Anerkennung.
Schön, mal wieder etwas von dir zu hören. Wie läuft es mit deinen Tamasabas? Züchtest du sie noch, du warst mit ihnen doch sehr erfolgreich?
Würde mich freuen, mehr von dir zu lesen ...

#84 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von fancygoldi 11.10.2018 11:15

avatar

Hallo liebe Stammleser/ Schreiber,

wie erfreulich von euch zu hören.
Die Goldfischentwicklung ist eine außerordentlich interessante Angelegenheit, die Fische verändern sich extrem.
Das war mir am Anfang meiner Goldfischzeit nicht so bewusst, ich hatte schwarze Teleskopen, die wurden manchmal farblich heller, aber sonst tat sich im Erwachsenenalter nicht viel.
Ganz Anderes erlebe ich mit den Ranchus und Oranda, hier gibt es viel Spielraum und Varianten.
Nützlich auch die Beobachtung, wie entwickelt sich der Nachwuchs bei verschiedenen Haltern. Also eine Nachzucht wird geteilt und wächst bei verschiedenen Aquarianern auf. Meine persönliche Feststellung, neben Genetik, Fütterung und Temperatur, ist die Besatzdichte eines Beckens verantwortlich für das Wachstum der Fische.
Leider sind meine persönlichen Erfahrungen beschränkt und reichen nicht aus, belastbare Aussagen zu treffen, dazu benötigt man größere Gruppen und längere Beobachtungszeit. Darum ist ein Forum so wichtig, lasst uns Erfahrungen austauschen.
Zum Wachstum, ich habe bisher, um neue Fische zu schonen von wiegen und messen abgesehen und es immer bereut. Denn selber merkt man das Wachstum und die Veränderungen oft nicht. Bei den Goldfischen auch schwierig einzuschätzen, einige wachsen mehr in die Länge andere in die Höhe oder Breite. Den Bestand wiege und messe ich manchmal und da gab es schon Überraschungen. Leider bin ich schlecht mit der Dokumentation und habe es nie richtig verfolgt.
Was sich als sehr nützlich zeigt, ich mache inzwischen viel häufiger Fotos von den Fischen. Auch dabei erlebe ich manche Überraschung, was die Fische angeht und die Becken, z. B. Pflanzenentwicklung.

#85 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von Constantin 12.10.2018 19:41

Hallo!

Zu diesem Thema verweise ich selbstgefälligerweise auch auf den von mir gestarteten Thread über Koi.

#86 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von Max 21.10.2018 22:01

avatar

Hallo Coco,
ne - alle meine Goldfische sind an Altersschwäche verstorben und zuletzt leider leider einem Reiherangriff zum Opfer gefallen. Jetzt leben zwei klassische Goldfische im Kaltwasseraquarium. Beim großen Aquarium wurde ich von der Familie überstimmt - hier leben seit geraumer Zeit viele Neon, Platy, Kirschflecksalamler, Skalare, Wildguppy, L 144 usw. auch schön anzusehen.

Sieht nun so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=Z1Bis109J_0

MfG,
Max

#87 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 28.10.2018 15:52

avatar

Hi Max,
ach mensch - dann hast du jetzt gar keine Goldfische mehr? Wie bedauerlich. Na ja, wie wir ja alle wissen: wir goldfisch-Freunde sind von einem Virus befallen ... vielleicht bricht er ja auch bei dir mal wieder aus

Übrigens - es freut mich, euch mitteilen zu können, dass mein Buch jetzt online ist:

https://www.amazon.de/s/ref=dp_byline_sr...t=relevancerank

Nun bin ich aber mal gespannt ...

https://www.bilder-upload.eu/bild-046efc-1540738438.jpg.html

#88 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von fancygoldi 29.10.2018 09:06

avatar

Hallo Max,

dein Becken sieht prachtvoll aus. Du bist ein echter Aquarianer und zeigst uns, wie
vielfältig dieses Hobby ist. Die Erfahrung mit verschieden Fischen ist wichtig und erweitert den Horizont.
Man müsste mindestens zwei Leben und ein großes Haus und Garten besitzen um alles auszuleben.
Könntest du uns mal über die Erfahrungen mit diesem schönen Gesellschaftsbecken berichten?
Das ist sicher auch für Goldfischfreunde interessant.

Hallo Coco,

dann hat es optimal geklappt mit der Buchveröffentlichung. Glückwunsch!
Lass uns mal etwas vom Inhalt sehen, das macht noch neugieriger.

#89 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von coco 29.10.2018 10:52

avatar

Hi Fancy,
vielen Dank für die Glückwünsche.
Zum Inhalt: wenn Du bei Amazon mein Buch aufrufst, dann erscheint über dem Buchcover: "Blick ins Buch". Hier kannst du eine Leseprobe finden ...
https://www.amazon.de/Oranda-Co-Hochzuch...40806718&sr=1-1

#90 RE: sie sind da! ryukin von koi13 von fancygoldi 30.10.2018 10:45

avatar

Hallo Coco,

danke für den Link.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz