Seite 2 von 2
#16 RE: Hälterungsbecken von coco 17.11.2019 14:56

avatar

Huhu again,
Ich danke dir, Manfred, für deine anerkennenden Worte.
Dennoch und trotz all der Erfahrung, die ich (hoffentlich) habe - ich möchte immer eines wirklich betonen: Was beim einen funktioniert und was er dadurch als nützlichen Tipp weitergibt, kann dennoch beim anderen (da hier andere Bedingungen vorherrschen können) nicht immer auch klappen! Eine Garantie gibt es nie!
Ich versuche immer, meine Erfahrungen und mein "Wissen" so genau wie möglich weiterzugeben - dennoch kann das geschriebene Wort leicht auch mal missverständlich ausgedrückt, oder missverständlich aufgefasst werden. Es ist immer wichtig, dass man die Anregungen und Tipps, die man bekommt, selbst durchdenkt, hinterfragt und für sich dann entsprechend umsetzt. Aber ich bin mir sicher, dass du, Manfred, ein denkender und auch erfahrender Mensch (im Umgang mit Tieren aller Art und auch im tägl. Leben) bist und das alles richtig zu deuten, beurteilen und nutzen weißt! Dies vorweg in eigener Sache (wie man so schön sagt ...)

Nun wieder zu deinem Anliegen:
Ich kann es gut verstehen, dass du dich davor scheust, noch ein weiteres mit Wasser gefülltes "Teil" aufzustellen. Schnell verzettelt man sich und dann wächst einem alles über den Kopf.
Du hast ja noch Zeit, dir das in Ruhe zu überlegen - so eine kl. 60l Wanne (es tut auch eine gut ausgelüftete und ausgespülte Mörtelwanne - die kannst du z. B. jetzt schon "der Natur aussetzen", dann wäre sie in einigen Monaten "ungefährlich" für die Garnelen) nimmt nicht viel Platz und Pflege in Anspruch. Die Anschaffung einer Membranpumpe empfiehlt sich sowieso, da man evtl. mal einen kranken oder verletzten Fisch zu separieren hat, oder auch, wenn man ihm im Kurzsatzbad behandelt.

Zitat von ManfredR im Beitrag #15
... dass das Immunsystem beider Fischarten die Bakterienstämme des jeweils anderen quasi wieder "vergisst".

Nun - Vorsicht ist die Mutter des gut gepflegten Aquariums - oder Teiches
Eigentlich "vergisst" ein Immunsystem ja nicht so ohne Weiteres. Dafür ist es schließlich gemacht: sich an bereits überstandene Infekte zu erinnern und sogleich die entsprechenden "Helferchen" zu entsenden, um Schlimmeres abzuwenden.
Aber ich bin kein Mediziner, darum begebe ich mich mit meiner Aussage auf "unbekanntes Terrain". Da ich aber selbst schon erlebt habe, dass eigentlich sich bekannte Fische nach einer Trennung und dann späteren Wiederzusammenführung, gekränkelt haben (sprich mit Symptomen einer Bakterienunverträglichkeit reagiert haben), wollte ich meine Bedenken äußern.

#17 RE: Hälterungsbecken von ManfredR 19.12.2019 09:07

avatar

Mal ein kleiner Zwischenbericht vom Winterquartier meiner Shortgoldies.
Seit 2 Monaten läuft alles verlustfrei zufriedenstellend. Setze ich vorsichtig die vergangenen Wochen ins Bild, dürfte klar sein, dass das mit dem Bepflanzen geklappt hat. Da war einmal die Frage, was lassen die Goldies übrig und zweitens reicht das Licht für das Leben der Pflanzen. Dass die Goldies zu Zerstörern geworden sind kann ich klar verneinen, ob das Licht ausreicht, da denke ich ist es noch etwas zu früh. Immerhin kann ich sehen, dass schon viele neue Triebe bzw. Blätter kommen, aber warten wir es ab, ist ja nur ein erster Versuch.
|addpics|qv7-c-e4c9.jpg-invaddpicsinvv,qv7-d-d6f9.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

#18 RE: Hälterungsbecken von fancygoldi 19.12.2019 16:21

avatar

Das sieht aus wie eine fröhliche Gesellschaft. Glückwunsch!

#19 RE: Hälterungsbecken von LaLy 19.12.2019 21:42

avatar

ich muss fancygoldi recht geben sieht total klasse aus ..

#20 RE: Hälterungsbecken von coco 02.01.2020 10:52

avatar

Hi Manfred,
da ich weiß, dass du momentan ja alle Hände voll zu tun hast mit der kleinen Rasselbande aus der befellten Tiergruppe, frage ich nur ganz zaghaft nach: Läuft weiter alles zufriedenstellend?
Es freut mich sehr, dass die ausgewählten Pflanzen offensichtlich alle wohl gedeihen. Was ich auf einem Bild erkennen kann ist, dass sich diese ungeliebten Braun- oder Kieselalgen breitzumachen scheinen. Die können sehr schnell und lästig die Blätter der Pflanzen überdecken. Zum Glück lassen sie sich aber relativ leicht beim TWW - zumindest zu einem gewissen Grat - beseitigen. Ich reibe dazu mit Daumen und Zeigefinger die Blätter sauber, während ich gleichzeitig mit den anderen Fingern den Schlauch so dicht an die Botanik halte, dass ich die abgelösten "Braunen" weg sauge, ohne dabei aber die Pflanzen zu schädigen. "Reinigt" man die Wasserpflanzen nicht und hat auch keine Schnecken oder Welse im AQ (oder Teich), so überwuchern die Algen die Pflanzen manchmal so dicht, dass diese eingehen könnten ...
Ansonsten: Superschöne Wassergemeinschaft und tolles Winterquartier für deine Truppe

#21 RE: Hälterungsbecken von coco 08.02.2020 13:58

avatar

Huhu Manfred,
ich dachte mir, ich hole deinen Faden mal wieder aus den Tiefen hervor. Wie läuft es im Winterquartier?
Hoffentlich bedeutet deine Stille um deine "Schleierlis", dass alles vollkommen rund und beschwerdefrei läuft?!!!

Ich würde mich freuen, mal wieder ein (kleines) Update von dir zu lesen - die Dandies ziehen ja jetzt bestimmt bald aus und dann bleibt auch wieder mehr Zeit für die Goldis, gell?!

#22 RE: Hälterungsbecken von ManfredR 09.02.2020 14:37

avatar

Zitat von coco im Beitrag #21
ich dachte mir, ich hole deinen Faden mal wieder aus den Tiefen hervor. Wie läuft es im Winterquartier?Hoffentlich bedeutet deine Stille um deine "Schleierlis", dass alles vollkommen rund und beschwerdefrei läuft?!!!Ich würde mich freuen, mal wieder ein (kleines) Update von dir zu lesen - die Dandies ziehen ja jetzt bestimmt bald aus und dann bleibt auch wieder mehr Zeit für die Goldis, gell?!


Grüß Dich coco!

Also hier ist gerade alles paletti, habe gerade Wasserwechsel gemacht und gedüngt, alle Einwohner sind gut drauf, Verluste hat es bisher keine gegeben..
Nun, die Algen überwuchern leider die Pflanzen, das mit dem Abwischen klappt nicht so gut weil ich so lange Arme nicht habe, aber sie leben.

#23 RE: Hälterungsbecken von fancygoldi 09.02.2020 21:27

avatar

Hallo Manfred,

schön, dass es mit den Fischen gut läuft. Du hast ein volles Programm.
Um die Fische kümmerst du dich bestimmt genau so gut, wie um die Hunde.
Die Welpen Cam ist einfach super.
Hoffentlich vermehrt sich deine Fisch - Truppe, wenn sie wieder im Teich ist,
genauso erfolgreich.

#24 RE: Hälterungsbecken von coco 17.02.2020 10:14

avatar

Das sind supergute Nachrichten von dir und den Goldis im Hälterungsbecken.
Freut mich sehr, das zu hören.

Tja, die Kieselalgen ... die können den Pflanzen schon etwas zu schaffen machen. Manchmal gehen sie wieder weg, wenn das Becken - Milieu sind eingespielt hat. Ansonsten halfen evtl. auch große PHS. Oder ... hm ... Manfred, du musst dir längere Arme wachsen lassen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz