Seite 3 von 3
#31 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 13.02.2020 09:50

avatar

Schiiiiiieb

Huhu fancy,
gibt's denn Neuigkeiten aus der Wurmfabrik? Haben sie sich mittlerweile reichlich vermehrt, sodass die erste Portion für die Verfütterung an die Goldis verfügbar wäre oder schon war?

Ich habe selbst auch wieder ein paar Beobachtungen anstellen können ...
Die Black Worms fahren total auf Artemia Nauplien ab.
Ihr erinnert euch - ich bringe ja für meine Guppy-Kinder Artemien Cysten zum Schlupf. Doch weil ich mir einmal - wohl mit einer Pflanzenlieferung - Hydra eingeschleppt hatte, musste ich die Fütterung mit dem hochbegehrten Jungfisch-Happen für ein paar Wochen einstellen, um die Hydra auszuhungern.
Plötzlich fiel mir auf, dass ich meine Würmlinge gar nicht mehr zu Gesicht bekomme.
Als ich meine Guppies noch tägl. mit Artemia versorgte, da waren die Würmer immer vorne in der Bodenmatten aktiv beim Futtersuchen zu beobachten (so entstanden auch die Fotos vom Gewürm).
Als keine Nauplien mehr im AQ waren, ließen sich auch die Würmer nicht mehr blicken und ich dachte mit Sorge um das AQ-Milieu schon, sie wären evtl. verendet ...
Doch seit gestern gibt es wieder frische Nauplien und siehe da: Die Würmer sind zurück, bzw. waren sie ja niemals weg, nur haben sie sich offensichtlich über die ganzen 80 x 35 cm Bodenfläche in der Matte verteilt, um nach Nahrung zu suchen. Jetzt, da die Nauplien wieder im Spiel sind (ein Teil von ihnen sinkt nach einer gewissen Zeit vorne, wo die Matte nicht ganz an die AQ-Scheibe heranreicht, zu Boden), wimmelt es nur so von Würmern!!! Die sind richtig aktiv auf der Suche.

Aber nun mache ich mir wieder Gedanken: Meine erste Wurmkultur war mir ja im Sommer durch zu hohe Temperaturen gekippt ...
Nun besiedeln gefühlte Hundertschaften meinen Mattenboden. Was, wenn die nun wirklich einmal durch irgend einen Umstand sterben? Die verseuchen mir dann ja das gesamte AQ?!!!

#32 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von LaLy 13.02.2020 12:58

avatar

Hallo coco

ich bin ah scheinbar ein Glückspilz was so tierchen wie Planarien und co anbelangt. Darum musste ich jetzt erst mal nach Hydras googlen.
Bitte die sind doch super cool .... wo hönnte ich solche herbekommen?

#33 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 13.02.2020 13:39

avatar

Du bist auch Jägerin und Sammlerin, was?
Hätt ich's gewusst, hätte ich dir ein paar Hydras separiert und fein gefüttert, bis die Zeichnung vom "Happy Goldi in the Waterlily Thicket" fertig ist. Obwohl - eine Zeichnung zusammen mit Wasser zu verschicken, scheint mir keine gute Idee ...?!!!
Frag doch mal bei dir im Umfeld (Kleinanzeigen) nach, ob jemand die kleinen Tentakle-Tierchen abzugeben hat.

#34 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 15.02.2020 22:48

avatar




Hier seht ihr den Glanzwurm unter dem Mikroskop.
Der Wurm ist etwas groß und passt nicht komplett ins Bild.
Der Kerl zappelte stark und ließ sich nur ungern fotografieren.
Unter der Stereolupe bekam ich ihn nicht scharf und auch nicht ganz
aufgenommen.
Mit einem kleineren Wurm lassen sich hoffentlich bessere Bilder einfangen.

#35 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von LaLy 16.02.2020 09:58

avatar

Oh super interessant .... !! vielleicht findest ja mal einen der unter die Lupe passt.

#36 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 18.02.2020 21:23

avatar




Leider mit vielen Spiegelungen, aber man erkennt die typischen
Zusammenballungen der Würmer, sie sammeln sich zu großen Gruppen.
Einzelne bewegen sich durch das Becken.
In ein Schneckenbecken hatte ich auch einige Würmer gesetzt.
Dort verschwanden sie schnell im feinen Kies.
Beim Wasserwechsel wirbelte ich dann zahlreiche ganz kleine Würmer auf.
Heut sah ich ein schönes Exemplar, das munter über den Boden kroch.
Die Würmer vermehren sich völlig unproblematisch.
In zwei Wochen findet ihr sorgloses Leben ein Ende, dann geht ein Teil zu den Fischen.

#37 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 19.02.2020 09:42

avatar

Na da würmelt es ja im "Schlamm" - super!
In 2 Wochen ist die Quarantäne der Futterwürmer also um und die Fische können sich auf die ersten fetten Happen freuen ...
Berichte, wie es ihnen gemundet hat, ja?!

#38 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 22.02.2020 13:44

avatar

Zu meiner "Quarantäne" bei den Futtertieren muss klar gestellt werden, es sind Futtertiere von Amtra, die kann man direkt den Fischen füttern,
die Gefahr einer Einschleppung von unliebsamen Gästen ist gering.
Ich mache das ganze deshalb, weil die Ansätze immer eine Weile laufen müssen, damit die Tiere sich vermehren.
Viele Parasiten sterben innerhalb von 6 Wochen ohne Fisch ab, deshalb habe ich diesen Zeitraum gewählt.
Das Absterben gilt nicht für Dauerzysten oder andere Dauerstadien, aber dieses Risiko ist extrem gering und sollte niemanden beunruhigen.
Die Futterzucht macht mir Freude, sie ist aber nicht unbedingt günstiger als der Kauf bei dem Glanzwürmern und sie macht Arbeit.
Bei den Wasserflöhen sieht es anders aus, wenn die im Sommer gut laufen hat man eine Massenvermehrung und es lohnt sich.
Kostenlos die Anzucht von Infusorien, für Larven, das ist deutlich günstiger als Artemia und für die ersten Tage das besser Futter.
Günstig und sehr leicht die Anzucht von Mikrowürmern, die kleinen Würmer direkt verfüttert sind eher für junge Fische geeignet.
Nur alle paar Tage anbieten, die Würmer sind sehr fettreich.
RE: Jungfischfutter, Infusorien

Dringend angeraten ist eine Quarantäne bei Pflanzen aus den Pflanzenbecken des Handels.
Häufig werden dort kranke Fische untergebracht. Es soll nicht gemacht werden, doch es ist gänige Praxis,
weil oft keine Quarantänebecken vorhanden sind oder nicht genug.
Bei Bestellungen, klärt ab, ob die Pflanzen aus fischfreier Zucht stammen.

#39 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 27.02.2020 16:30

avatar

Zum Thema: Pflanzen ...
Da haben die 2 Burschen von Aquaddicted auch 3 tolle Videos gepostet. Es geht um die Fa. Tropica in Dänemark. Hier bekommt der Interessierte einen echt tollen Einblick hinter die Kulissen.
https://www.youtube.com/watch?v=F4pSz6vOHPk

Sehr wichtige Aussage, fancy!

Zitat
Bei Bestellungen, klärt ab, ob die Pflanzen aus fischfreier Zucht stammen.



In Bezug auf das Einschleppen von Krankheitserregern über Pflanzen, kann man bei Tropica also insofern beruhigt sein, dass hier keinerlei Fische mit den Pflanzen in Kontakt kommen. Wie das jedoch beim Händler ist, bei dem ihr bestellt/von dem ihr kauft, müsst ihr erfragen - so wie fancy bereits erwähnte.
Und - wichtig für Amphibienhalter: es wird einmal beiläufig erwähnt, dass z. B. Frösche ab und an in die Hallen wandern. Dies ist eine Info, die z. B. Axolotl-Halter aufhorchen lässt, denn in diesem Zusammenhang kommt dem besorgten Halter sofort der gefürchtete Chytrid-Pilz ins Gedächtnis. Selbst wenn ein Aquarianer seine Pflanzen "nur" für ein mit Fischen besetztes Aquarium bestellt, gleichzeitig aber auch Axolotl oder andere Amphibien pflegt, könnten die Pflanzen also rein theoretisch und evtl. durch möglicherweise infizierte Frösche und Kröten mit BD behaftet sein (ihr seht, ich drücke mich bewusst sehr vorsichtig aus!). Also nur mal so rein herum theoretisiert ...

#40 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 28.02.2020 19:12

avatar





Ihr seht, diese Würmer beschäftigen mich.
Leider können die Bilder nur stark komprimiert eingestellt werden.
Trotzdem, man erkennt Details bei den Würmern.
Inzwischen sind sie in die Schwämmchen eingezogen.
Die Lumbriculus variegatus verbergen sich gern.
Heute gab es Haferflocken, darauf stehen sie offensichtlich.
Einige Flocken lagen oben auf den Schwämmchen und plötzlich
reckten die Würmer die Köpfe aus den Schwämmchen.
Leider muss man ewig warten, bis sie sich aus der Deckung trauen.

#41 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 29.02.2020 10:23

avatar

Sehen super aus, deine Würmer!
Schöne Großaufnahme

#42 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von LaLy 05.03.2020 12:42

avatar

Ah super Fotos Fancygoldi .... Danke
Super spannend!
Ich werd mir solche Würmer auch kaufen wenn mir mal welche unterkommen.

#43 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von coco 10.05.2020 18:46

avatar

Hi fancy,
wie sieht es denn mit deiner Blackworm - Zucht aus? Hast du sie schon deinen Goldis angeboten?
Wie ist die Resonanz bei den Fischen?

Und sind dir mittlerweile welche untergekommen, LaLy?

Ich selbst habe mir doch keine mehr bestellt. Die Guppies mögen sie überhaupt nicht ...

#44 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 12.05.2020 21:48

avatar

Liebe Goldifreunde,

die Würmer stehen inzwischen im Regal unter den Aquarien und haben ein dunkeles Plätzchen.
Dort lassen sie sich schlecht beobachten. Bei einer Kontrolle dachte ich schon, sie hätten den Standortwechsel nicht gut überstanden.
Kein Würmchen, als ich stichprobenartig den Boden absuchte. Es dauerte eine Weile, bis ich sie fand.
Offensichtlich sind sie jetzt in die Schwämmchen eingezogen. Da lassen sie sich nur schlecht herauslocken.
Auch in allen Becken, in denen ich sie gefüttert oder verteilt habe sehe ich ab und an einen Wurm, wenn ich ruhig einige Zeit beobachte.
In einem Garnelen /Schneckenbecken, arbeitete vor einiger Zeit der Filter nicht ordentlich. Als ich den Vorfilter spülte, war er voller Würmer.
Leider sind die im Abfluss verschwunden, ich hatte den Filter schnell im Waschbecken abspült und nicht mit den Tierchen gerechnet.
Auch beim Abmulmen muss ich mir etwas einfallen lassen. Die Fische stehen immer dabei und warten auf die Würmer.
Weder möchte ich einen Fisch einsaugen noch alle Würmer aus dem Becken ziehen. Ich werde ein feines Netz einsetzen.
Den Goldfischen schmecken die Würmer offensichtlich.

#45 RE: Glanzwürmer - Lumbriculus variegatus von fancygoldi 31.08.2020 23:03

avatar

Die Glanzwurmzucht musste ich wegen Aussterben der Würmer beenden.
Nachdem es anfangs super lief, brach die Population im Zuchtbecken zusammen und ich beendete den Versuch.
Ein Teil der Glanzwürmer wurde schon frühzeitig in die drei Schnecken/ Garnelenbecken verteilt.
Hier vermehren sich die Würmer eifrig ohne jede Pflege. Beim Mulmen in den Becken landen immer
viele Würmer im Eimer. Die fange ich ein und füttere damit die Fische.
Bis auf die Tatsachen, dass die Würmer extrem im Kescher festhängen und sie mühselig befreit werden müssen,
ist diese Art der Vermehrung angenehm. Ich werde jetzt mal über ein feines Sieb filtern.
Es bleibt spannend, ob die Würmer dauerhaft in den Becken überleben.
Mir machen diese kleinen Kerlchen Freude und den Fischen schmecken sie.
Hier seht ihr einige Exemplare, die versehentlich abgesaugt wurden.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz