Seite 1 von 2
#1 Ende der Winterhälterung! von ManfredR 18.03.2020 16:38

avatar

Mittlerweile befinden wir uns in der zweiten Hälfte März, in wenigen Tagen beginnt der Frühling. Vor einer Woche habe ich die Styrodurplatten entfernt und damit die Doppelstegplatten freigelegt. Natürlich habe ich immer wieder stibitzt was meine Monster-Goldies so machen. Alles im grünen Bereich und so auch seit Montag, wo ist aufgrund der Außentemperaturen auch den größten Teil der Doppelstegplatten entfernt habe, wobei, das möchte ich bemerken, der Teich über Nacht immer wieder abgedeckt wird.

Vor mir liegt ein Teich, so sauber und klar, dass ich das kleinste Steinchen auf dem Bodengrund erkennen kann. Die Goldies wohlauf und auch die Regenbogenelritzen flitzen quietschfidel durchs Wasser. Der Filter ist den ganzen Winter hindurch gelaufen, die Temperatur im Teich war in der Zeit, und das nur einmal für wenige Tage, nie unter 6 Grad. Durch die Abdeckung hatte es auch nie größere Schwankungen gegeben. Wassertemperatur heute, 14 Grad.

Und jetzt die Frage:
Mein Hälterungsbecken habe ich vor zirka 14 Tagen von 18 Grad, durch das Abstellen des Heizkörpers, auf 16 Grad heruntergefahren. Was meint Ihr, wann ich die Schleiergoldies wieder in den Außenteich umsetzen kann und was ich dabei beachten soll/muss?

#2 RE: Ende der Winterhälterung! von Andreas H. 18.03.2020 18:51

avatar

Hallo Manfred,

für das Wochenende heisst es nochmal Kälteeinbruch,das gilt es wohl auszusitzen..

Ich tippe mal die Wassertemperatur draussen hat zur Zeit um oder etwas unter 10 Grad, ich würde die nächste Warmphase nun abwarten

Grüsse aus Dortmund

#3 RE: Ende der Winterhälterung! von fancygoldi 18.03.2020 23:14

avatar

Hallo Manfred,

Geduld wäre auch mein Rat.
Es kann noch ordentlich kalt werden,
das ist nichts für die Fische, wenn sie es nicht gewöhnt sind.

#4 RE: Ende der Winterhälterung! von coco 18.03.2020 23:29

avatar

Jupp - da schließe ich mich an ...

#5 RE: Ende der Winterhälterung! von ManfredR 19.03.2020 08:33

avatar

Ich denke auch, obwohl die Temperaturen im Teich doch recht konstant sind.
Schauen wir mal wenn weitere 14 Tage vergangen sind.

#6 RE: Ende der Winterhälterung! von coco 19.03.2020 11:14

avatar

Hi Manfred,
es mag ja am Tage momentan schön warm werden, aber in der Nacht kühlt es doch merklich ab. Da haben wir stellenweise sogar wieder Frost.
Da du die Abdeckung - und damit auch die Isolation - von oben nun entfernt hast und der Filter fleißig arbeitet, "vermischt" er die oberen Wasserschichten (in der Nacht derzeit noch sehr kalt) stetig mit den unteren (wärmeren) Wasserschichten, sodass dir die Temps im Teich vermutlich wieder etwas absinken werden. Außerdem stehen uns die Eisheiligen noch bevor - da kann es auch mal Schnee geben und Frost für Tage ...
Deine Fische aus dem Innenbereich sind aber "muckelige" Temperaturen um die 16 - 18° C gewohnt. Sie können mit solchen unsteten Temperaturschwankungen nicht umgehen.
Erst, wenn die Wassertemperaturen im Teich über Tage auch in der Nacht 15°C halten, würde ich es wagen, deine Indoor-Fische nach Draußen zu setzen. Das kann noch bis Mai dauern ...
Ich erinnere mich an einen Mai, bei dem die Wassertemperaturen im Hochteich tagelang 15° C lagen. Plötzlich gab es einen Temperatureinbruch und das Wasser wurde auch über Tag nicht mehr wärmer als 10° C. Ich sah mich genötigt, einen Heizer zuzuschalten ...

Natürlich - ein kleiner Hochteich wird von derartigen Schwankungen mit wesentlich größerem Ausmaß beeinflusst, als dein großer Teich - aber dennoch.
Warte doch noch. Lieber eine Woche später die Fische raussetzen, als eine Woche zu früh. Die Reaktionen deiner Schleierlis auf plötzliche Temperaturveränderungen könnten u. U. verheerend sein.

#7 RE: Ende der Winterhälterung! von ManfredR 19.03.2020 17:27

avatar

coco, ich bin ganz bei Dir, allerdings ist meine Situation etwas anders als Du darstellst, Beispiel: Gestern Mittag waren es 14 Grad im abgedeckten Teich.
Abends wieder abgedeckt und heute morgen gegen 7:30 waren es 1/2 Grad weniger, also 13,4 Grad.
Offensichtlich ist meine 'Doppeldeckung', Doppelstegplatten, 5cm-Styrotur und die doppelte Verkleidung des Teiches doch sehr wirksam, sprich sie verhindert tatsächlich größere Schwankungen.

Nichtsdestotrotz, ich werde noch abwarten, warum sollte ich auch ungeduldig sein?
Die Goldies haben es in der Innenhälterung gut, aber wenn die Temperaturen draußen besser werden, haben sie es draußen noch besser.

#8 RE: Ende der Winterhälterung! von coco 19.03.2020 18:21

avatar

Ah - Missverständnis meinerseits, sorry. Ich dachte, du hättest die Teich-Abdeckung bereits vollkommen entfernt und "weggepackt".

Dennoch - und das sagst du ja selber auch - heißt es der Sicherheit halber: Geduld wahren. Der Frühling hat es nicht so eilig ...

#9 RE: Ende der Winterhälterung! von fancygoldi 23.03.2020 22:00

avatar

Hallo Manfred,

es war hier nachts sehr kalt und auch am Tag trotz Sonne frisch.
Bei dem raschen Temperatursturz, bin ich froh, dass deine Fische noch in der Winterhälterung sind.

#10 RE: Ende der Winterhälterung! von ManfredR 24.03.2020 08:51

avatar

So ist es! Allerdings, und das nach zwei tief frostigen Nächten, die Temperatur steht am heutigen Morgen um 8:50 Uhr auf exakt 10 Grad.
Heißt auch, dass meine Dämmung gut arbeitet.

#11 RE: Ende der Winterhälterung! von Susanne 25.03.2020 16:57

avatar

Bei uns war der Teich heute morgen wieder zugefroren...

#12 RE: Ende der Winterhälterung! von coco 25.03.2020 17:08

avatar

Ja, meine Wasserkübel auf der Terrasse ebenfalls. Aber Manfred lässt seine "Schleier-Fraktion" ja noch Indoor. Das ist sehr vernünftig.

#13 RE: Ende der Winterhälterung! von Paule 25.03.2020 20:32

avatar

Meine Fische bleiben bis Ende April im Aquarium. Im Herbst habe ich jedoch draußen einen Oranda vergessen. Den geht es gut. Es war jedoch nicht sehr kalt......

#14 RE: Ende der Winterhälterung! von fancygoldi 27.03.2020 17:56

avatar

Hallo Paule,

das mit dem Oranda ist interessant. Ist das eine Nachzucht?
Wie groß ist der Teich in dem er überwintert hat?

Bei mir waren 6 Ranchus den ganzen Winter draußen.
Der Eisvogel hat einen erbeutete, aber die anderen sind munter.

Ich hatte vor einigen Jahren in einem sehr kalten Winter Orandamixe draußen,
die haben es alle gut überstanden.
Für Nachzuchten, die deutsches Klima gewohnt sind, ist der Winter nach meinen Erfahrungen in einem geeigneten Teich, kein Problem.

Schwieriger sind die Temperaturschwankungen, wie wir sie gerade erleben.
Die machen allen Fischen Schwierigkeiten. Für Fische, die nicht ganz fit sind ist das oft das Ende,
das gilt auch für die ganz normalen Teichgoldfische.

#15 RE: Ende der Winterhälterung! von Susanne 27.03.2020 19:49

avatar

Hallo Paule,
ich hatte ja auch mal einen riesigen Oranda im Teich. (Ich hab ihn geschenkt bekommen und er war einfach zu groß für meine Aquarien.) Den ersten Winter hat er wunderbar überlebt. Und der war deutlich kälter als dieses Jahr. Im Frühjahr ist er von einem auf den anderen Tag verschwunden, vermutlich von einem Marder aus dem Teich gefischt...
Die Gefahr, von einem Jäger geschnappt zu werden ist offensichtlich größer, als die Gefahr, den Winter nicht zu überleben...
Viele Grüße,
Susanne

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz