#1 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von goldfischtamy 14.10.2013 18:31

Hallo liebe Community,

seit August habe ich einen schönen größen Folienteich angelegt und habe auch direkt als die Wasserqualität stimmte 6 große Goldfische in den Teich gesetzt. Sie fühlen sich super wohl und ich habe vor einer Woche bemerkt, dass das eine Weibchen von zwei Männchen gejagt wurde und sie in den Bauch gestupst wurde. Ich war zunächst ratlos, habe mich aber schlaugemacht und weiß nun das sie wohl an diesem Tag Eier abgelegt hat, die wahrscheinlich von den Männchen befruchtet wurden. Nun meine Frage:
Eigentlich nach 7 Tagen müssten die Larven geschlüpft sein oder? Ich laufe schon den ganzen Tag um den Teich herum und versuche die Larven oder den Laich zu erkennen. Könntet Ihr mir vielleicht von eurer Erfahrungen berichten , die ihr mit der Fortpflanzung von Goldfischen im Teich gemacht habt?
Ich bin etwas ratlos, da ich eine Anfängerin in diesem Bereich bin aber ich möchte gerne so viele Babys wie möglich durchbringen und ich habe gelesen,dass die Männchen die Laich auch auffressen, wenn sie hungrig sind. Ich habe zwar wie immer gut gefüttert aber ich habe Angst das der Laich gefressen wurde.
Ich möchte die Larven oder die kleinen Jungfische in einem seperaten Aquarium aufziehen um zu gewährleisten das sie gut aufwachsen.
Könnt ihr mir Tipps geben was ich beachten sollte?

Schonmal vielen Dank,
Liebe Grüße,
Theresa

#2 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von Andreas H. 14.10.2013 19:40

avatar

Hallo Theresa,

leider keine guten Nachrichten,die allermeisten Eier werden sofort von den Goldfischen aufgefuttert.Die restlichen Tiere sind nach 7 Tage fast unsichtbar,sollten welche übrig und geschlüpft sein könnte es nachts schon zu kalt für eine Weiterentwicklung sein und auch diese Minis werden mit grosser Wahrscheinlichkeit gefressen werden.
Vielleicht hast du Glück und wenn du akribisch die Uferzone absuchst könntest du noch fündig werden.Ansonsten musst du die Eiablage abpassen und einige davon "retten" um sie im heimischen Aquarium nachzuziehen.Mitte Oktober brauchst du aber viel Glück,es ist einfach die allerletzte Phase der Teichsaison.
Bring bitte "nicht so viele wie möglich durch",Goldfische bringen theoretisch einige Tausend Kinder im Jahr hervor.Wenn du 5-6 Minis entdeckst und aufziehst wachsen sie in den heimischen Wänden schnell und enorm und selbst ein eigentlich grosses Aquarium mit 200 Litern wird dann schnell zu klein über den Winter.
Viel Glück bei der Suche

Grüsse aus Dortmund

#3 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von goldfischtamy 15.10.2013 21:15

Vielen Dank für die Antwort,

Also werden sich die Larven die überlebt haben eher in der Flachwasserzone aufhalten? Da sind einige Wasserpflanzen. Über dem tiefen Bereich schwimmt auch ein Wurzelgeflecht rum...ich hatte die Vermutung das sich die kleinen vielleicht dort "reingehängt" haben?
Oh ich wusste nicht das soo viele Eier gelegt werden. Ich hatte halt damit gerechnet das es wie schon gesagt bei den Temperaturen nur ein geringer Anteil der Eier überhaupt überlebt und rausgeholt werden kann.

Liebe Grüße,
Theresa

#4 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von Andreas H. 15.10.2013 21:22

avatar

Hallo nochmal,

es macht schon Spass einige Minis über den Winter gross zu bekommen.Wenn du realistisch eine Chance haben willst musst du nach Wasserpflanzen mit Goldfischeiern daran suchen,alles rausfischen und in einen Wasserbehälter legen,darf ein Bottich im Keller sein.
Nach einigen Tagen müsstest du Larven finden.
In der Entwicklung läuft es so:Vom Ei zur Larve die sich irgendwo an einen festen Gegenstand heftet vergehen so 48-72 Stunden,in dem Stadium ernähren sie sich von ihrem Dottersack.Danach beginnt die "Freischwimmerphase",ab dort musst du auch zufüttern.Je kälter desto länger die geschilderten Zeiträume.

Vielleicht hast du noch Glück,Mitte Oktober und bei der herrschenden Wetterlage aber eher nicht.
Wenn der Teich aber seit August besteht könnte es sein einige grössere Minis schwimmen schon im Uferbereich,die dürften dann schon gute 10 Millimeter gross sein und wie kleine Minifische aussehen.Vielleicht klappt es noch..

Grüsse aus Dortmund

#5 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von goldfischtamy 23.10.2013 18:54

Hallo liebe Community
Ich habe deinen Rat befolgt, Andreas H. und habe jetzt ca. 10-15 kleine Larven. Sie sehen aus wie längliche Stäbchen mit großen dunklen Augen. Ihr Skelett kann man auch gut erkennen. Hätte die Larven zunächst in einem großen Glasbehälter um zunächst einmal zu wissen ob es wirklich Goldfischlarven sind. Als ich es dann sicher wusste habe ich mir direkt ein 54L Aquarium mit Filter etc. gekauft, um dieses als Aufzuchtbecken zu verwenden. Die kleinen schwimmen schon frei, manchmal stehen sie auch nur senkrecht im Wasser. Bis jetzt habe ich das normale Staubfutter, was die großen Fische bekommen ganz klein gemörsert und in ganz kleinen Mengen ins Becken gegeben. Aber das Staubfutter soll ja nicht so gut für die Entwicklung für die kleinen sein. Habe mir heute ein Kombiset von JBL gekauft mit Artemiaeiern und Spezialsalz. Wie kann ich die Krebse jetzt schlüpfen lassen? Hat hier jemand Erfahrung damit?
Achso und zur Zeit habe ich den Filter noch nicht in Betrieb, da ich Sorge hatte, das die kleinen vielleicht in den Filter gesaugt werden können? Zur Abhilfe könnte ich einen Feinstrumpf über den Filter stülpen oder?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen & liebe Grüße,
Theresa

#6 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von Andreas H. 23.10.2013 23:23

avatar

Hallo nochmal,

mach dir nicht allzuviele Gedanken,diese Minis aus dem Teich sind wunderbar robust und verzeihen schon mal einen Fehler.Sie fressen erst wenn sie frei schwimmen,das JBL-Set ist natürlich Luxus.Das genaue Procedere weiss ich nicht,aber im Prinzip geht es immer darum eine gewisse Anzahl an Artemiaeiern in 20-26 Grad warmem Salz-Wasser welches in Bewegung gehalten wird schlüpfen zu lassen.Einfach der Anleitung folgen,nach 48-72 Stunden müsstest du Artemien ernten können.
Die Minis knabbern aber auch an Mikroalgen,wenn du ihnen noch einige Teichpflanzen zugibst werden sie auch dort Fressbares finden.
Zieh nicht zuviele auf,so ein 54er wird schnell zu klein,mehr als 5-6 Exemplare würde ich nicht über den Winter bringen,sie wachsen schnell.


Viel Spass dann mit der Aufzucht,manche Tiere werden nichts,sind krumm oder schwimmgestört,die musst du aussortieren,am Einfachsten zurück in den Teich damit.

Grüsse aus Dortmund

#7 RE: Hilfe! Wie finde ich meine kleinen Larven im großen Teich? von goldfischtamy 24.10.2013 15:55

Hey,
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Okay, ich bin ein bisschen besorgt, weil ich alles richtig machen will. Wegen dem Futter bin ich jetzt beruhigt, da ich natürlich Teichwasser ins Aquarium gefüllt habe und auch eine kleine schwimmpflanze und ein bis zwei fadenalgen. Da hängen die kleinen sich gerne rein. Also können Sie damit auch gut leben? Ich möchte aber trotzdem gerne Artemia zufüttern.
Bin mal gespannt wie sie wachsen . Ich habe schon gehört, dass nicht alle durchkommen werden. Ich finde es schrecklich wenn ein Becken mit Fischen überfüllt ist. Darauf werde ich achten.

Liebe Grüße,
Theresa

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz