[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
ostern
eingeschnappt
pfeifen
troll
hitze
heiss
osterhas
tschüssie
boeser hase
wachsam
grimasse
musikant
kleiner könig
jaja
hexe
fischweissich
bike
bravo
regen
geschenk
geschenk2
eis
geheimnis
titanic2
blumenfreund
fliege
detektiv
pokal
lebehoch
fischkauf
roulette
verliebt
axt
daumendruecken
zickenkrieg
blumenstrauss
oberlehrer
wertung
muell
froschkuss
bitte
hirnie
sos
hai
gutenacht
grosserfisch
job
king
phobie
menno
kissenschlacht
grabmachen
winktraurig
spinner
sparschwein
sofaroll
staubsaug
traurig
verlegen
tschuess
treffen
blond
deprimiert
money
muellmann
upsala
klugoma
mediamarkt
fan
frostfrust
verwirrt
einkauf
klugopa
vuvuzuela
grippe
unschuldig
engel
panik
bvb
pizza
fastfood
kuchen
sprengung
glotzfisch
kuscheln
tuut
gehnicht
schreiben
streber
zuspaet
wm2014
katzejagen
katze1
dagegen
lügner
kaninchen
hund3
hund2
clown
raumschiff
schwindelig
hundb
hunda
schneemannbau
fischraub
tooor
gelbekarte
aluhut
blinkhut
bergsteigen
heulsuse
schalke
prost
idee!
elefant
starwars
pfannedrauf
fischangler
fischverliebt
hammerkopf
fettnapf
vertrag
skandal
andiearbeit
hund1
rauch
notarzt
pokern
saufen
herbst
gierig
angeln
perlensau
flugschwein
tränenflut
bescherung
balla
grillen
dauerregen
chefkoch
gurken
happy
bindoof
spiegelei
lecker
pokaljubel
schweini
bengalo
fussballgott
elfmeter
lachkaputt
olympia
glocke
glocken
auwei
zidane
pferd
glatteis
allwetter
abheben
singing in the rain
supergau
torte
fassbier
regenbogen
bekloppt
silvester
fraufussball
aquarium
sanduhr
bombe
scheibenputz
bayernfan
extremer computerfreak
verliebt2
teich
tvtv
abstimmen
jubel
beutefisch
computerwut
plackerei
zungeraus
wueterich
langenase
megaphon
rose
huhn
schlagfisch
computerfreak
mr. green
verwirrt
schneewurf
lachend
veraergert
erschuettert
ueberrascht
Uebergluecklich
laecheln
zwinkern
traurig
haenseln
verlegen
frage
idee
pfeil
neutral
ausruf
augen verdrehen
weinend oder sehr traurig
boese oder sehr veraergert
verrueckter teufel
wuerg
fetzig
nonono
blah
ohnmacht
foryou
soforthaben
peinlich
willhaben
keks
mecker
schnecke
reingefallen
spielkind
pleite
psychiatrie
saebelrasseln
schlagzeug
irre
maler
goldfisch
fotograf
mail
heuli
hilfe
traumtaenzer
titanic
tintenfisch
tanzen
trommeln
volldoof
whip
wasserwechsel
warten
hahaha
spritze
spinne
dieb
geruechte
geschockt
chemieversuch
dankeschoen
burnout
beschaeftigt
angeber
bierchips
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
frage
blush
smokin
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
computerwut
Kacketreten
Glückstreffer
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Paule
Beiträge: 31 | Zuletzt Online: 04.12.2021
Name
Norbert, Paul
E-Mail:
norbert.fisch@outlook.de
Geburtsdatum
12. März 1955
Beschäftigung
Immobilienkaufmann
Hobbies
Aquaristik, Angeln und Segeln
Wohnort
Gerwisch
Registriert am:
08.10.2019
Beschreibung
Hallo,
nach einiger Zeit melde ich mich wieder. Ich bin also nicht ganz neu hier. Bei mir hat sich viel verändert, sodass ich neu starten kann.
Meine Goldfische leben jetzt im Sommer im Teich. Dieser ist recht klein und fasst nur 1000 l. Bald werde ich sie rein holen. Im Keller befindet sich eine kleine Zuchtanlage für Tanganjikabuntbarsche und Kampffische. Natürlich haben die Goldfische 2 reservierte Becken von je 100 cm. Diese stehen im Regal in der unteren Reihe. Somit ist es nicht ganz so warm.
Ich pflege 4 Oranda, 4 Ranchu und 4 Teleskop Calico.
Geschlecht
männlich
    • Paule hat einen neuen Beitrag "Kranker schleierschwanz goldfisch" geschrieben. 16.11.2021

      Hallo Zu,
      aus der Ferne würde ich auf eine innere bakterielle Infektion tippen. Diese sind sehr infektiös. Früher hätte man zu bactopur direkt (oder ein Mittel mit dem gleichen Wirkstoff) geraten. Auch dieser Wirkstoff ist nicht mehr frei verkäuflich, sodass Du diesen Fisch möglichst schnell einem Tierarzt vorstellen solltest.
      Das Mittel (oder Antibiotika) kann nur wirken, wenn im Aquarium "saubere" Verhältnisse herrschen. Also den Filter gründlich unter handwarmen Wasser waschen und den Bodengrund gründlich mit einer Mulmglocke reinigen. Diese pathogene Keime sind möglicherweise im gesamten Aquarium verbreitet. Dabei sollte ein Wasserwechsel von mindestens 50 % erfolgen.
      Du kannst Deine Fische nur retten, wenn sofort eine Behandlung erfolgt (Tierarzt und Reinigung). Das einfache bactopur hilft in diesem Fall nicht.
      Viel Erfolg
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Ranchu Baby’s" geschrieben. 15.06.2021

      Hallo Renè,

      ich erkenne junge Fische in matt an den dunklen Augen. Helle Augen, mit einer erkennbaren Pupille sind Fische mit Glanzschuppen.
      Viel Spaß
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Inzucht bei Fischen" geschrieben. 09.04.2021

      Hallo Fancygoldi,
      mit unkontrolliert meine ich, dass die Schwanzflossen schon bei 8 Wochen alten Tieren länger als der Körper sind. Die Fische sind kaum noch in der Lage ordentlich zu schwimmen.
      Einige Geschwister wachsen bei nur 20 C° auf. Auch hier ist die gleiche Tendenz erkennbar.
      Ich habe nur 1,2 Elterntiere. Bei der Verpaarung mit dem 2. Weibchen sind bei allen Jungfischen die Schwanzflossen nicht geteilt. Die Fische kamen aus China (Dino) und sind vermutlich Geschwister.
      Zur Zeit habe ich eh keinen Platz für weitere Versuche, da ich auch noch junge Perlschupper habe. Die entwickeln sich normal.
      Wenn die großen Fische wieder im Teich sind, habe ich mehr Platz. Hoffentlich.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Inzucht bei Fischen" geschrieben. 08.04.2021

      Hallo Fancygoldi,

      vielen Dank für die Aufstellung Deiner Quellen.
      Ohne Inzucht wäre die gesamte "Haustierwerdung" nicht auf dem heutigen Stand.
      Es werden Merkmale, die auch rezessiv sein können, in wenigen Generationen gefestigt. Natürlich sind diese Merkmale nicht immer die, die wir auch wünschen.
      Demnach gehört zur Tierzucht sehr viel Verantwortung.
      Ich habe gerade eine Verpaarung mit Batterfly (sehr schöne Geschwister), die ein unkontrolliertes Wachstum der Schwanzflossen entwickeln. Schade. Ich werde demnächst einen "normalen" Partner einer anderen Linie anpaaren.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Literaturtipps" geschrieben. 06.04.2021

      Es ist toll, dass das AF mal wieder etwas über Goldfische veröffentlicht.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Schleierschwanz Rote Flosse Verfärbt" geschrieben. 06.04.2021

      Hallo,
      die ersten 3 Bilder weisen recht deutlich auf ein bakterielle Infektion hin. Mit viel Glück schlägt das Mittel ein zweites mal an (Residenz). Dann sollte jedoch auch der gesamte Teich behandelt werden, da ja dort die fakultativ pathogenen Keime wohnen.
      Den Filter gut reinigen und einen großen Wasserwechsel durchführen und dann anschließend den gesamten Teich mit Bactopur-Direkt von sera behandeln. Für Teiche hatte Aquarium Münster ein Produkt mit dem gleichen Wirkstoff.
      Zusätzlich (!!!) könntest Du auch Bacto-Tabs von sera füttern. Da ist auch der gleiche Wirkstoff drin.
      Zum Abschluss wieder einen großen Wasserwechsel durchführen, den Filter nochmals spülen und einige Tage über Aktivkohle filtern. Den Filter kannst Du mit den käuflichen Starterbakterien impfen.
      Ich wünsche Dir und den Fischen viel Glück

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Schleierschwanz Rote Flosse Verfärbt" geschrieben. 18.03.2021

      Hallo Godlfish 22,
      die Ichtyo-Erreger auf der Haut zu bekämpfen ist sehr schwierig. Dein Mittel greift nur die Schwärmer an. Deshalb sollte die Behandlung in einem Warmwasseraquarium 3 Wochen dauern. Das hängt mit dem Entwicklungszyclus zusammen, der wiederum temperaturabhängig ist. Weiterhin sollte das Mittel von sera entsprechend der Beschreibung nachdosiert werden. Bei Ichtyo geh ich davon aus, dass immer alle Fische betroffen sind und das im gesamten Teich die Entwicklungsstufen vorhanden sind und auf einen Wirt warten. Die Umsetzmethode funktioniert deshalb nur, wenn auch alle Fische umgesetzt werden. Ich würde das für Goldfische gut verträgliche Mittel entsprechend der Behandlungsvorschrift einsetzen. Bei Deinem Temperaturverlauf würde ich die Behandlung auf 4 Wochen ausdehnen.
      Viel Erfolg
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Schleierschwanz Rote Flosse Verfärbt" geschrieben. 16.03.2021

      Du kannst die Folgebehandlung gleich durchführen. Die Ichtyo würden sich sonst zu schnell ausbreiten.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Schleierschwanz Rote Flosse Verfärbt" geschrieben. 11.03.2021

      Hallo Goldfish 22,

      das sieht nach einer bakteriellen Infektion aus. Bactopur, oder andere Produkte mit den gleichen Wirkstoffen, werden möglicherweise nicht helfen. Denkbar währe Bactopur direkt. Das kommt auch von Sera. Es gibt jedoch auch andere Firmen, die diesen Wirkstoff anwenden. Dumm ist nur, dass diese Produkte in Deutschland nicht frei verkäuflich sind. Mögliche Bezugsquellen gibt es z.B. in Frankreich. Das Internet wird Dir helfen.
      Sicher ist der Gang zu einem Tierarzt die beste Lösung. Er kann Dir auch das richtige Mittel verschreiben und die Behandlung (zu der auch die Optimierung Deines Aquariums gehören wird) mit Dir absprechen.
      Alles Gute für Deine Fische
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Tamasaba, Jikin, Wakin und Kreuzungen" geschrieben. 22.02.2021

      Hallo Wolf,
      Du fragtest, wieviel % Selektion ich akzeptieren würde. Aus den vorangegangenen Beiträgen geht das Problem bei dieser Verpaarung hervor. Sollte es nur eine "Gebrauchskreuzung" sein, würde ich bei den zu erwartenden 100 % Selektion keine Akzeptanz finden. Bei Dir geht der Vorgang allerdings weiter und Du wartest auf das Ergebnis der F2. Möglicherweise auch erst in der F3. Bei dieser Absicht bin ich vollkommen bei Dir. Da Du ein späteres Ziel verfolgst, ist die Selektion nicht relevant.
      Mach weiter und berichte bitte.
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Tamasaba, Jikin, Wakin und Kreuzungen" geschrieben. 21.02.2021

      Ich würde keine Verpaarung zwischen Jikin und Ranchu durchführen, da bezüglich der Rückenflossenausbildung sehr viele "Varianten" entstehen könnten, die eine viel zu hohe Selektion erforderlich machen würde. Da ich dies erwarten kann, würde ich derartige Versuche ablehnen. Möglicherweise ist diese Erwartung noch mehr begründet, da beide Ausgangsformen sehr gut "durchgezüchtet" sind.
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Welches Futter gebt Ihr euren Goldis?" geschrieben. 14.10.2020

      Im Teich füttere ich meinen Schleierschwänzen fast ausschließlich Flocken von Tropical 36 % Spirulina. Die finden dort genug Abwechslung. Bis 24.00 Uhr scheint ein schwacher Strahler in einen Bereich. Der lockt zusätzlich nachts Insekten, die schon erwartet werden.....
      Im Aquarium ist wieder das Tropical Spirulina das Hauptfutter. Dazu gibt es täglich Frostfutter (Daphnien, Artemia und Weiße Mückenlarven).

      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Goldfische und Hitze" geschrieben. 28.06.2020

      Hallo,
      die Wirkung von Eiswürfel und Eisflaschen kann man im Verhältnis zur Wassermenge und der gewünschten Temperaturdifferenz leicht errechnen. Das Ergebnis bestätigt die Praxis und ist ernüchternd.
      Besser klappt die Entziehung von Wärme durch Verdunstung. Hierzu solltest Du die Abdeckung möglichst vollständig öffnen und zusätzlich mit einem geeigneten Lüfter die Oberfläche stark bewegen. Dabei ermöglichst Du eine enorme Verdunstung, die Energie (Wärmeenergie) benötigt. Im Ergebnis sinkt effektiv die Temperatur, aber auch der Wasserstand. Also, nachfüllen.
      Da Meerwasseraquarianer mit Temperaturen über 27 C° richtig Probleme bekommen, findest Du diese Lüfter auch in Geschäften mit einer Meerwasserabteilung, oder im weltweiten Netz. Achte unbedingt auf eine Niederspannung!!!!!
      Goldfische vertragen schon eine weite Temperaturbreite. Das Optimum liegt bei etwa 24 C°. Sollte es wärmer werden, solltest Du unbedingt für eine ausreichende Sauerstoffversorgung sorgen. Da hilft eine zusätzliche Membranpumpe mit einem Ausströmer, oder am Filterauslauf ein Diffusor.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Ein Besuch bei den Kröten" geschrieben. 11.04.2020

      ein schöner Bericht.
      Die Muschelschalen sind von Süßwassermuscheln. Mit en Arten kenne ich mich nicht aus. Es wurden auch schon fremde Muscheln eingeschleppt.
      Lehre Schalen werden manchmal angespült. Möglich sind au Landsäuger (z.B. Waschbären), die ergiebige Stellen kennen....

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Ende der Winterhälterung!" geschrieben. 25.03.2020

      Meine Fische bleiben bis Ende April im Aquarium. Im Herbst habe ich jedoch draußen einen Oranda vergessen. Den geht es gut. Es war jedoch nicht sehr kalt......

    • Paule hat einen neuen Beitrag "AK - Fischkrankheiten " geschrieben. 13.01.2020

      Hallo,
      mit dem Wasserwechsel werden alle möglichen "Schadstoffe" verdünnt. Das sind z.B. Nitrat, Phosphat, pH-Wert, Krankheitskeime usw.
      pH, Nitrat und Phosphat kann man leicht testen und die Werte sollten definierte Grenzwerte nicht überschreiten. Die drei Werte lassen auch Rückschlüsse auf andere Werte zu.
      Wenn erhöhte Keime visuell erkennbar sind (z.B. Bakterienbeläge auf der Deko, trübes Wasser) ist es meist sehr spät.
      Ein Wasserwechsel von 80 % täglich ist nach meiner Auffassung nur im Behandlungsbecken erforderlich, indem aufgrund der nicht lebensfähigen Filterbakterien auf diese verzichtet wird. Somit sollen nicht nur Keime verdünnt werden, sondern schon das Ammonium, bzw. Ammoniak und - wenn schon vorhanden - das Nitrit. Das sind alles sehr giftige Stoffe.
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "AMGK- Goldfish Association" geschrieben. 12.01.2020

      Hallo,
      zum Thema Vortrag:
      Sicher wird das Vorhaben überbewertet. Ich möchte lediglich die Entwicklung des Goldfisches vom Giebel, über den einfachen Goldfisch, den Kometschweif, Shubunkin und Wakin zu den Fischen mit kurzem Körper wie Schleierschwanz, Oranda, Teleskopaugen, Ranchu usw. darlegen. Das ist kein großes Ding! Da ich glücklicherweise kein Lampenfieber mehr habe, kann ich das sicher und ohne ausgearbeiteten Text (natürlich mit "Stichpunkte") vortragen.
      Ich möchte jedoch auch rüberbringen, dass es auch den Hochzuchten unter unserer Obhut sehr gut geht. Dabei helfen Bilder unserer Pfleglinge (Fotos), aber auch Zeichnungen, die das Idealbild darstellen. Genau so wichtig sind Pflegehinweise speziell für Goldfische.
      Ich kenne meine Vereinsfreunde schon viele Jahre. Denen muss ich keine Basics der Aquaristik und Garteichpraxis erklären. Das Ergebnis sollte sein, dass alle erkennen, dass die Haltung und Zucht von Goldfischen und dessen Varianten nicht besser, oder schlechter ist, als die Haltung und Zucht von Zuchtformen der anderen Aquarienfische, wie Platy, Schwertträger, Skalare, Kampffische usw.
      Die absoluten Verfechter der Wildformen und somit Ablehner von langen Flossen, bunteren Farben u. ä. werde ich sicher nicht umkrempeln.

    • Paule hat einen neuen Beitrag "AMGK- Goldfish Association" geschrieben. 31.12.2019

      Hallo Fancygoldy,
      vielen Dank für die Zustimmung und den Link. Hattest Du Deinen Vortrag ausgearbeitet, oder spontan gehalten? Ich würde meinen Leuten auch gerne unsere Fische genauer vorstellen..... Aussagefähige und erlaubte Bilder z.B. sind mein Problem. Dagegen fällt mir das Reden leicht.
      Rutscht alle gut in das Jahr 2020
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "AMGK- Goldfish Association" geschrieben. 30.12.2019

      Hallo,
      das ist sowohl ein aktuelles, als auch ein altes Thema. Die Ausübung der Tierhaltung wird immer mehr kritisiert. Besonders im Fokus der vermeintlichen Tierschützer und deren zweifelhaften Verbände, stehen die hobbymäßigen Tierhalter. Also auch wir Aquarianer. Wir haben nicht sehr viele Unterstützer. Auch nicht wirklich in unserem Verband, der unsere Interessen vertreten sollte. Umso mehr freue ich mich über mutige Mitstreiter auf dem Gebiet der Vivaristik. Wenn denn noch ein Biologe und gleichzeitig Chefredakteur einer entsprechenden Monatszeitschrift (AF vom Tetra Verlag) dabei ist, habe ich doch noch etwas Hoffnung.
      Es hat den Anschein, dass besonders die Halter und Züchter von Zuchtformen in der unqualifizierten Kritik stehen. Unberechtigt verunglimpft werden dann auch die entsprechenden Tiere. Da gibt es Begriffe wie Qualzuchten, nicht lebenswert usw. Eigentlich hatten wir das alles schon vor vielen Jahren. Da hat sich eine Diktatur zum allgemeinen Rassenwahn und dessen angeblichen Schutz aufgemacht. Die haltlosen Gesetze und deren Auswüchse sind sicher noch bekannt.....
      Gleiches gilt für Kulturgüter, die man damals als entartete Kunst verbieten wollte, wenn diese nicht den herrschenden Vorstellungen entsprachen. In beiden Fällen musste man sich, oder das Kulturgut, verstecken. In unserem Fall ist es heute der Goldfisch mit seinen vielen Zuchtformen.
      In meinem Aquarienverein finden die Vereinsfreunde es toll, dass ich soviel Fischarten halte und auch züchte. Nenne ich auch noch den Goldfisch, ist noch alles gut. Wenn ich dann nachlege und Begriffe wie Oranda, Teleskopauge, oder gar Ranchu kommen, merke ich schon, dass mich nicht mehr alle ernst nehmen. Die Vorurteile kennt Ihr alle. Die Saat der unwissenden Publizisten geht auf! Dennoch freue ich mich auch über meine Goldfische. Ich werde sie weder verstecken, noch leugnen.
      Viele Grüße
      Norbert

    • Paule hat einen neuen Beitrag "Hallo von Noir aka Phoebe" geschrieben. 09.11.2019

      Hallo Coco,
      vielen Dank für den Hinweis auf Koi13. Ich habe mir schon einige Bilder angeschaut. Das sieht ja schon super aus.
      Mit den Bildern ist das für mich so ein Problem. Zunächst sind die Aufnahmen ehr schlecht. Da bin ich aber dran. Dann müssen diese ja noch eingespielt werden. Auch das werde ich irgend wann schaffen. Im Winter habe ich mehr Zeit zum Üben. Hoffentlich.
      Das die Flossen der Kampffischmännchen das Schwimmen behindern, liegt oft an der Zuchtauswahl. Hier werden oft Fische mit immer größeren und breiteren Flossen eingesetzt, statt die Proportionen im Auge zu behalten und manchmal Tiere mit zu kleinen Flossen (keine Kurzflosser) einkreuzt. Ich glaube jedoch, dass das größte Problem die Aufzucht der Männchen ist. Diese werden sehr früh separiert und mit zu hohen Temperaturen aufgezogen. Bei den meisten Fischarten führt das zu kleinen und flachen Körpern und sehr langen Flossen. Irgendwie sehen die Männchen dann schwach aus. Weiterhin sind die Männchen in der Verkaufsbecken schon recht alt...
      Nun die Tropheus. Da halte und züchte ich folgende Fische: Tropheus moorii Bemba, Tr. moorii Ilangi, Tr. moorii Moliro, Tropheus duboisi Maswa und Tropheus brichardi Sattelflick.
      Dann sind bei mir neu eingezogen Mosquitobärblinge (B. brigittae), Bergschwertträger und Papageienkärpflinge (X. variatus) Hawai als Hoch- und Normalflosser.
      Jetzt fällt mir auf: Eigentlich habe ich keine Zeit zum fotografieren....
      Vor dem Frühstück geht es in den Keller zu den Fischen, dann wird gefrühstückt und dann geht es noch einmal in den Keller. Kurz vor 8 Uhr fahre ich zur Arbeit. Ich bin nie von 17.00 Uhr zu Hause.
      Jetzt fahr ich zu einen Aquarianer, der mir gestern Abend bei der Mitgliederversammlung (natürlich Aquarienverein) ganz tolle Koi-Kampffische angeboten hat. Er will nur noch Lurche züchten.
      Liebe Grüße
      Norbert

Empfänger
Paule
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz